Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Stand: 18. März 2020)

Die Corona-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf das öffentliche Leben – natürlich auch an den Studienorten der PFH. Wir hoffen, dass es Ihnen und Ihren Familien da, wo Sie gerade sind, gut geht! Niemand kann im Moment voraussagen, wie lange diese ungewöhnliche Situation anhalten wird. Seitens der PFH möchten wir Ihnen daher heute die folgenden aktuellen Informationen zukommen lassen.

 

 

Studienbetrieb im Campusstudium

Die Campuslehre sowie alle anderen Veranstaltungen an der PFH werden bis auf Weiteres eingestellt. Damit einhergehend sind ab sofort das Prüfungsamt, das Sekretariat, die Bibliothek und alle weiteren Einrichtungen der Hochschule an beiden Campusorten geschlossen. Aber durch den hybriden Ansatz unserer Hochschule mit Campus- und Online-Studiengängen sind wir in der Lage, die Lehre im Sommersemester 2020 sicherstellen zu können, indem wir bis auf Weiteres alle Veranstaltungen ausschließlich online anbieten werden. Wir werden so viele Veranstaltungen wie möglich live und in der gewohnten Betreuungsintensität in virtuellen Seminarräumen durchführen und damit das Sommersemester in Göttingen und in Stade regulär starten.

 

Auch wenn wir den Betrieb der PFH aktuell auf einen Notfallmodus umgestellt haben: Alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner werden weiterhin für Sie per E-Mail im Homeoffice erreichbar sein. Sollte in einzelnen Ausnahmefällen, etwa unverschiebbaren Prüfungen, ein persönliches Gespräch absolut unumgänglich sein, kommuniziert die PFH individuell mit den Betroffenen, um dies zu organisieren. Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen des Prüfungsamtes.

 

 

Studienbetrieb im Fernstudium

Die Präsenzveranstaltungen in Göttingen werden nunmehr als Online-Veranstaltungen bis Ende April angeboten. Für den Mai werden wir die geplanten Veranstaltungen zunächst so belassen. Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen des Prüfungsamtes, insbesondere zu den Klausurverschiebungen im April.

 

Den Einschreibeprozess ins Fernstudium haben wir bis auf Weiteres vereinfacht: Beglaubigte Kopien Ihrer Zeugnisse oder andere Schriftstücke können nachgereicht werden. Die Vertragsunterzeichnung erfolgt digital.

 

 

Allgemeine Informationen

Der Schutz der Gesundheit unserer Studierenden und Beschäftigten hat für uns höchste Priorität. Zusätzlich möchten wir mit diesen Maßnahmen unserer sehr wichtigen gesellschaftlichen Verpflichtung nachkommen, das Gesundheitssysten möglichst wirkungsvoll zu entlasten. Daher appellieren wir an Sie: Beherzigen Sie die Empfehlungen des Robert Koch Instituts, achten sie auf sich, Ihre Familien und Freunde. Weitere aktuelle Informationen finden Sie auch jederzeit auf myPFH.

 

 

Wie schütze ich mich vor einer Ansteckung?

  • Halten Sie sich zunächst einmal auf dem Laufenden, zum Beispiel beim Robert Koch Institut
  • Vermeiden Sie Reisen, vor allem in Risikogebiete.
  • Achten Sie auf Hygiene. Mit den folgenden Maßnahmen können Sie ein Ansteckungsrisiko verringern:
    • Vermeiden Sie Händeschütteln und Umarmungen.
    • Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände mit (Flüssig-)Seife und Desinfektionsmitteln, insbesondere nach Kontakt mit erkrankten Personen, Naseputzen, Husten und Niesen sowie dem Toilettengang.
    • Vermeiden Sie, sich mit ungewaschenen Händen im Gesicht (Mund, Nase, Augen) zu berühren.
    • Halten Sie die Husten- und Nies-Etikette ein. Das heißt, halten Sie Abstand zu anderen Personen, drehen Sie sich beim Husten oder Niesen weg. Husten und niesen Sie außerdem nur in die Armbeuge oder in ein Einmaltaschentuch. Waschen Sie sich anschließend gründlich die Hände.
    • Halten Sie Abstand zu Personen mit Krankheitssymptomen.

 

 

Was soll ich tun, wenn bei mir Krankheitssymptome auftreten?

Symptome können Husten, Schnupfen, Halskratzen, Fieber und Gliederschmerzen, in seltenen Fällen auch Durchfall sein.

 

1. Wenn Sie an unspezifischen Allgemeinsymptomen (z. B. Fieber, Muskelschmerzen, Durchfall) oder akuten Atemwegsbeschwerden (z.B. Husten, Erkältung) erkrankt sind und sich in den letzten 14 Tagen vor dem Auftreten dieser Symptome in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder

 

2. Wenn Sie an den oben genannten Symptomen leiden und Kontakt zu einem Corona-Patienten hatten, dann sollten Sie zu Hause bleiben und sich sofort telefonisch mit Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin oder dem Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117 bundesweit) in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

 

3. Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit einer Person hatten, die am Coronavirus erkrankt ist, wenden Sie sich bitte unverzüglich an das Gesundheitsamt in Göttingen oder Stade, auch wenn Sie keine der oben genannten Symptome aufweisen.

 

4. Wenn Sie sich selbst in einem Risikogebiet befunden haben oder wenn Sie mit jemandem in Kontakt gekommen sind, der sich innerhalb der letzten 14 Tage unabhängig von den Symptomen in einem Risikogebiet befunden hat, wird Ihnen empfohlen, 14 Tage zu Hause zu bleiben und unnötigen Kontakt mit anderen zu vermeiden.

 

5. Wenn Sie nicht aus einem Risikogebiet gekommen sind und innerhalb der letzten 14 Tage keinen Kontakt mit einem Corona-Betroffenen oder einer Person, die sich in einem Risikogebiet befand, hatten, sollten Sie bei Erkältungen wie gewohnt vorgehen und außer den üblichen Hygienemaßnahmen keine weiteren Vorsichtsmaßnahmen treffen.

 

 

Wie kann ich mich am besten informieren?

Informationen über das Virus und die am häufigsten gestellten Fragen finden Sie auf den Seiten von

- Deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

- Robert-Koch-Institut

- Auswärtiges Amt

- Bundesministerium für Gesundheit

 

 

Kontakt an der PFH

Wenn Sie noch Fragen zum Thema Corona-Virus im Zusammenhang mit Ihrem Studium an der PFH haben, wenden Sie sich bitte gerne unter info(at)pfh.de oder der Telefonnummer 0551/547 00-0 an uns. Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Krise gemeinsam bewältigen werden.

 

Mit besten Grüßen im Namen des gesamten PFH-Teams

Ihr Frank Albe

Präsident