Campusstudium

Festliche Verabschiedung der PFH-Absolventen

Mit einer festlichen Veranstaltung im STADEUM der Hansestadt Stade verlieh die PFH 29 Bachelor- und Mastergrade an ihre diesjährigen Absolventinnen und Absolventen. Zugleich begrüßte die Hochschule ihre neuen Studienanfänger in Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade.

Mit einer festlichen Veranstaltung im STADEUM der Hansestadt Stade verlieh die PFH 29 Bachelor- und Mastergrade an ihre diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge für "Verbundwerkstoffe/Composites" sowie General Management.

"Die Zukunft verlangt fundiertes Wissen, Flexibilität und gleichzeitig ein kultursensibles, internationales und selbstbewusstes Auftreten – aber auch eine Bereitschaft zur Weiterbildung und Veränderung“, sagte PFH-Präsident Prof. Dr. Frank Albe in seiner Rede zu den diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der PFH. "Sie werden gesuchte Spezialisten und Allrounder sein und der Weg dazu begann in Stade in diesem besonderen Jahr, als Corona vieles veränderte und bremste, aber nicht Ihren PFH-Studienabschluss“, so Albe weiter. 

 

In einer feierlichen Zeremonie unter Corona-gebotenem Sicherheitsabstand erhielten am 9. Oktober 2020 zwölf Bachelorabsolventinnen und -absolventen und acht Masterabsolventen der Studiengänge für "Verbundwerkstoffe/Composites" sowie vier Frauen und fünf Männer des Bachelorstudiengangs General Management ihre Zeugnisse und Urkunden aus den Händen von Prof. Albe, Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Wilm F. Unckenbold, Prof. Dr. Julian Voss sowie Peggy Repenning, Vizekanzlerin und Leiterin des PFH Hansecampus Stade.  

 

 

Acht Masterabsolventen aus Indien, Deutschland und China

Fünf der diesjährigen Masterabsolventen "Verbundwerkstoffe/Composites" kommen aus dem Ausland, vier davon aus Indien und einer aus China. "Unseren Ingenieurstudiengang zum Master of Science führen wir in intensiv betreuten Kleingruppen in englischer Sprache durch. Die Einzigartigkeit des Studiengangs sowie die familiäre Atmosphäre tragen dazu bei, dass internationale Studierende ihn so schätzen", sagt Vizekanzlerin Repenning. Masterabsolvent Bahumukh Prem Kumar aus Indien betonte in seiner Abschlussrede, dass für ihn mit seinem Studienabschluss an einer innovativen Hochschule in Deutschland ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen sei: "Für mich steht Deutschland für technologischen Fortschritt, Innovation, exzellente Forschungsarbeit, aber auch für Offenheit und Integration", sagte Kumar. 

 

 

Ehrungen für Bestnoten

Steffen Schlichting-Reinecke als Vertreter der Volksbank Stade-Cuxhaven eG verlieh an Finn Jonathan Seemann (Bachelorabsolvent) und Christian Heckmann (Masterabsolvent) den jeweils mit 500 Euro dotierten PFH Hansecampus-Engineering Award. Im Anschluss zeichnete Präsident Prof. Albe die beiden Award-Gewinner als Jahrgangsbeste aus. Beide erreichten einen A-Grade und gehören damit zu den Besten zehn Prozent aller bisherigen Absolventen der PFH. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Till Reinicke, der den besten diesjährigen Abschluss des sowohl in Göttingen als auch in Stade angebotenen Bachelorstudiengangs General Management erzielte.

 

Da Corona-bedingt die Absolventinnen und Absolventen des Hansecampus Stade in diesem Jahr keinen Abschlussball feiern konnten, entschloss sich die Hochschulleitung für die feierliche Übergabe der Bachelor- und Mastergrade gemeinsam mit Studienanfängern und Eltern, Freunden und Unternehmensvertretern im Konzertsaal des Stadeum. Musikalisch wurde die Feier von Frederick Feind am Klavier begleitet. Neben Silvia Stolz, Intendantin des Stadeums, richtete auch Kai Seefried, Mitglied des Niedersächsischen Landtages, ein Grußwort an die Absolventen. Laut Seefried war dieser Termin einer der schönsten seit langem in der aktuellen Krise: "Heute steht die Zukunft im Mittelpunkt. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir genau diese jungen Menschen brauchen, um aus der Krise auch eine Chance zu machen“, so Seefried.