28.05.2013
Campusstudium

Orthobionik-Studenten besuchen Streifeneder

Am 27. und 28. Mai besuchten die Orthobionik-Studierenden beider aktuellen Jahrgänge der PFH die Streifeneder ortho.production GmbH in Emmering bei München, einen inhabergeführten Mittelständler der Orthopädiebranche.


Am Standort Emmering entwickelt und vertreibt Streifeneder seit 85 Jahren eine breite Produktpalette in dem Bereich Orthopädietechnik. Neben Struktur- und Funktionspassteilen zum Bau von Prothesen stellt das Unternehmen auch moderne Orthesen und Bandagen für die Patientenversorgung her. Zum Sortiment gehören außerdem hochwertige Verbrauchsmaterialien und Textilien, Maschinen und Geräte.

 

Vertriebsleiter Peter Neupert und Peter Kraft, Leiter der Streifeneder-Akademie, nahmen die Studierenden in Empfang. Nach einem Firmenrundgang folgten Produktvorstellungen aus dem Bereich Prothetik. Mitarbeiter der Akademie erläuterten die CPI-Fußpassteile Streifeneders sowie die Kniegelenksysteme der Kinegen Line Serie. Nach diesem ersten Einblick in das Unternehmen ging es mit dem Bus ins Münchener Umland zur Ayinger Privatbrauerei. Während einer Brauereiführung wurden die Studierenden in die Kunst der Bierbrauerei eingeführt und überzeugten sich von der fortschrittlichen Betriebsführung. Natürlich durften die unterschiedlichsten Biersorten auch gekostet werden, ergänzt durch ein Bayrisches Buffet mit regionalen Spezialitäten.

 

Am zweiten Tag der Exkursion informierte Streifeneder die Studierenden über ihr videobasiertes Ganganalysesystem Pro.Vision, welches dem Orthopädietechniker im Sanitätshaus die Ermittlung einfacher Bewegungsparameter wesentlich erleichtert. Anschließend bekamen die Studierenden einen praktischen Workshop zum Thema "Kunststoffe in der Orthopädietechnik". Eine theoretische Einführung verdeutlichte die Eigenschaften der verschiedenen Kunststoffarten, ihren Einsatz in der Orthopädietechnik und die Verarbeitungsweise bei der Fertigung.

 

Danach durften die firmeneigenen Plattenmaterialien in der neuen Schulungswerkstatt verarbeitet werden. Während der Fertigung von Handorthesen und Schäften zeigten sich die Studierenden begeistert von dem flexiblen Material und den farbenfrohen Gestaltungsmöglichkeiten. Zum Abschluss der Exkursion, die einen praxisnahen Einblick in das Unternehmen Streifeneder gewährte, gaben die Schulungsmitarbeiter noch wertvolle Tipps für die weitere Studien- und Berufszeit.