News und Aktuelles an der PFH Göttingen
16.10.2009
Campusstudium

Jahrgang 2009 verabschiedet – Abschlüsse und Awards für PFH-Absolventen

83 Absolventen der PFH erhielten am Freitag, den 16. Oktober, ihre Abschluss-Zeugnisse. Die letzten Diplomabsolventen, die ersten Bachelorabsolventen und die ersten Masterabsolventen aus den Studiengängen General Management (BWL) und Business Information Systems (Wirtschaftsinformatik) wurden in der Göttinger Stadthalle gemeinsam verabschiedet. Im Rahmen der Feierstunde wurden außerdem der SAP Best-Student-of-the-Year-Award und der Corporate Behaviour Award vergeben. PFH-Präsident Prof. Dr. Bernt R. A. Sierke lobte das Engagement der drei Abschlussgruppen und rief die Absolventen zu verantwortlichem Handeln im Beruf auf.


Der mit 1.000 Euro dotierte, vom Kuratoriumsunternehmen SAP gesponsorte, Best-Student-of-the-Year-Award wurde an die frischgebackene Diplom-Kauffrau Carolin Glorius vergeben. Mit einem beispiellosen Notendurchschnitt von 1,08 ist sie nicht nur die erfolgreichste Diplomabsolventin des Jahrgangs, sondern die beste Absolventin in der 15-jährigen Geschichte der PFH. Sie strebt eine Karriere im Bereich Personalmanagement an. Neben Glorius wurden auch Kristina Schwan und Dorothee Jordan für hervorragende Abschlussnoten ausgezeichnet. Schwan war mit einem Notendurchschnitt von 1,16 beste Absolventin der Bachelorgruppe, Jordan erzielte mit einer Note von 1,3 das beste Ergebnis im Masterstudiengang General Management.

Wie Kristina Schwan verbleibt die Mehrheit der 30 Bachelorabsolventen für weitere vier Trimester an der Hochschule, um auch den betriebswirtschaftlichen Masterabschluss zu erwerben. Von den 50 Diplomabsolventen und den drei ersten Masterstudenten der PFH haben die meisten schon vor der Zeugnisübergabe einen Arbeitsvertrag unterschrieben.

Zum fünften Mal verlieh PFH-Präsident Sierke bei der Abschlussfeier auch den Corporate Behaviour Award. Die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung belohnt außergewöhnliches Engagement und besondere Eigeninitiative der ehemaligen Studierenden innerhalb und außerhalb des Hochschulcampus. Gerade vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Wirtschaftskrise betonte Sierke die Bedeutung des Awards: „Die Wirtschaftskrise hat uns die Bedeutung moralisch verantwortlichen Handelns neu vor Augen geführt. Deshalb legen wir an der PFH großen Wert auf Persönlichkeitsbildung und ermutigen zu sozialem Engagement während des Studiums.“ Den Corporate Behaviour Award teilen sich in diesem Jahr gleich vier engagierte Absolventen: Alexander Molsen, Alexa-Susann Schaarschmidt, Christoph Schinner und Joseph Wimmel. Sie hatten sich an der PFH etwa als Studierendensprecher, als Tutor oder in Spendenprojekten für die Göttinger Tafel engagiert.