Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

17.11.2015
Fernstudium

Zeugnisfeier: Ypsilons meistern ihr Fernstudium

Bei der offiziellen Zeugnisübergabe am 13. November haben Absolventen aus ganz Deutschland den Abschluss ihres Fernstudiums in Göttingen gefeiert. Insgesamt 129 Bachelor-, Master- und Diplomgrade hat die Hochschule zwischen Mai und Oktober 2015 im Fernstudienbereich Ökonomie verliehen.


Fernabsolventen November 2015

Viele der aktuellen Fernstudienabsolventen nahmen Zeugnis und Urkunde bei der Feier in Göttingen entgegen.

Jana Klingebiel und Antje-Britta Mörstedt

Jana Klingebiel wurde für ihre Studienleistungen ausgezeichnet.

Bevor sie ihre Urkunden und Zeugnisse in den Händen halten durften, gab PFH-Vizepräsidentin Prof. Dr. Antje-Britta Mörstedt den ehemaligen Fernstudierenden noch ein letztes Mal inhaltlichen Input. Sie ging auf ihr aktuelles Forschungsthema aus dem Personalbereich ein: die Generation Z. Zu der Frage, was den ab 1994 Geborenen wichtig ist und wie sie die Arbeitswelt verändern werden, hatte Mörstedt im Unternehmensauftrag Befragungen durchgeführt und eine Studie erstellt. Insbesondere in Abgrenzung zur Vorgängergeneration Y, der die meisten Absolventen angehören, konnte sie so einige interessante Trends aufzeigen.

 

"Für die Ypsilons stand die Sinnhaftigkeit der beruflichen Tätigkeit im Vordergrund und als 'Generation Why' haben sie bestehende Strukturen in Unternehmen kritisch hinterfragt. Die Generation Z tritt demgegenüber karrierebewusster auf und legt Wert auf Verdienst und materiellen Besitz. Gehorsam gegenüber Autoritäten im Unternehmen ist von ihnen aber trotzdem nicht zu erwarten", erklärte Mörstedt. Außerdem kehre die Generation Z eine Entwicklung um, auf die sich viele Betriebe gerade erst mühsam eingestellt haben: Während die Ypsilons Arbeits- und Freizeit gerne vermischen, ist den meisten Zetts eine strikte Trennung wichtig. 

 

Jana Klingebiel, Personalmitarbeiterin beim Orthopädietechnik-Unternehmen Otto Bock HealthCare in Duderstadt, erhielt bei der Feier eine Auszeichnung für hervorragende Studienleistungen. Die Industriekauffrau, die nun auch den Titel Bachelor of Arts trägt, hat mit der Note 1,59 eines der besten Zeugnisse in ihrer Jahrgangsgruppe erreicht. Beruflich hat sich das BWL-Fernstudium mit den Schwerpunkten Human Resource Management, Gesundheitsmanagement sowie Sport- und Eventmanagement für Klingebiel bereits gelohnt. Mit Verweis auf das laufende Studium konnte sie schon vor einem Jahr intern eine Stelle übernehmen, die für Studienabsolventen vorgesehen ist. "Das Fernstudium war eine Herausforderung und hat mir viel Disziplin abverlangt", resümierte sie nach der Zeugnisübergabe. "Aber so bin ich in meinem Selbstmanagement viel effizienter geworden, was ich beibehalten möchte", so Klingebiel weiter. Ein Lob hat sie für die Betreuung ihrer Bachelor-Thesis durch Mörstedt übrig. "Wegen meines Jobs haben wir inhaltliche Fragen zur Thesis stets abends über Handy geklärt. Diese Flexibilität war mir wichtig – und es hat super funktioniert", erläuterte sie.

 

 

Die Absolventen in Zahlen

Insgesamt haben 65 Absolventen ein Bachelorzeugnis (Durchschnittsnote 2,39) und 13 ein Diplomzeugnis (Durchschnitt 2,52) im Fach Betriebswirtschaftslehre erhalten. Von den 51 Masterabsolventen haben 18 das sechssemestrige Masterstudium BWL (Durchschnitt 2,30) abgeschlossen. 18 bzw. 15 Fernstudierende haben die dreisemestrigen Master-Studiengänge Advanced Management und Business Administration/MBA gemeistert (Durchschnitt 2,02 bzw. 2,16).

 

Das Gruppenfoto der Absolventenfeier finden Sie hier zum Download.