News und Aktuelles an der PFH Göttingen
03.06.2016
Campusstudium

Erfahrungsaustausch: Besuch aus Ruanda im ZHT

Vertreter der University of Rwanda haben sich im ZHT Zentrum für Healthcare Technology über das Studienprogramm Orthobionik informiert. Joshua Kiregu, Desire Ngendahayo und Dr. Davie Tumusiime koordinieren am College of Medicine an Health Sciences der University of Rwanda die Entwicklung eines orthopädietechnischen Ausbildungsprogramms. Erfahrungen aus den entsprechenden Studiengängen der PFH möchten sie dabei berücksichtigen.


Besuch aus Ruanda im ZHT

Ralf Münch, Joshua Kiregu, Desire Ngendahayo, Prof. Dr. Siegmar Blumentritt, Kingsley Diores, Klaus Frölich (hinten, v.l.n.r.), Prof. Dr. med. Frank Braatz, Dr. Nadine Hugill, Dr. David Tumusiime, Miriam-Ruth Albe (vorne, v.l.n.r.).

Fünf Tage lang sind Kiregu (Project Coordinator, Regional Centre for Biomedical Engineering and E-health), Ngendahayo (Acting Head of Prosthetics and Orthotics Department) und Tumusiime (Acting Dean, School of Health Sciences) insgesamt in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien unterwegs.

 

Bei der Visite im ZHT am 1. Juni gaben Prof. Dr. Siegmar Blumentritt (Biomechanik), Prof. Dr. med. Frank Braatz (Medizinische Orthobionik) und Studienkoordinatorin Dr. Nadine Hugill Auskunft über Konzept und Praxis der Studiengänge im Bereich Healthcare Technology. Die Masterstudierenden Miriam-Ruth Albe und Ralf Münch führten die Delegation durch Seminar- und Werkräume des Zentrums und gaben Einblick in ihre persönlichen Studienerfahrungen.

 

Kingsley Diores und Klaus Frölich (beide Otto Bock Healthcare GmbH) begleiteten die Gruppe aus Ruanda, die zuvor Ottobock am Hauptsitz in Duderstadt besucht hatte und anschließend weiter in die Niederlande reiste.