News und Aktuelles an der PFH Göttingen
14.10.2016
Hochschule

Professorin für Klinische Psychologie ernannt

Eine neue Professorin hat ihre Tätigkeit an der PFH aufgenommen. Präsident Prof. Dr. Frank Albe ernannte Dr. Susanne Ruhland aus Hannover am 13. Oktober zur Professorin für Klinische Psychologie. Sie wird sich sowohl im Fern- wie im Campusstudium der Hochschule engagieren.


Prof. Dr. Frank Albe ernannte Dr. Susanne Ruhland zur Professorin für Klinische Psychologie.

Ruhland, Jahrgang 1982, studierte bis 2009 Psychologie an der Universität Bielefeld. 2013 legte sie ihre Dissertation zum Thema "Ästhetische Rezeption und Urteilsbildung im Vorschulalter am Beispiel bildender Kunst“ an der Leibniz Universität Hannover ab. Ihre dreijährige Weiterqualifikation zur Psychologischen Psychotherapeutin mit der Fachrichtung Verhaltenstherapie schloss sie 2015 an der Medizinischen Hochschule Hannover ab.

 

Während ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Leibniz Universität Hannover hielt Ruhland sehr gut evaluierte Lehrveranstaltungen. Durch ihre Ausbildung und Tätigkeit als Therapeutin im stationären und ambulanten Bereich für Erwachsene an der Medizinischen Hochschule Hannover sowie in verschiedenen multiprofessionellen Teams sozialpsychiatrischer Praxen für Kinder und Jugendliche eignete sie sich zusätzlich umfangreiche testdiagnostische, therapeutische und beratungsbezogene Kenntnisse an.

 

Des Weiteren war sie als Psychologische Psychotherapeutin in einer psychiatrischen Klinik tätig. Insgesamt verfügt sie somit über fundiertes theoretisches Wissen und langjährige praktische Erfahrungen in Klinischer Psychologie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Zusätzliches besonderes Interesse hat Ruhland außerdem an der inhaltlich-konzeptionellen Neu- und Weiterentwicklung von Studiengängen.

 

 

Fern- und Campusstudium Psychologie

Die PFH bietet fünf Fernstudiengänge und vier Campusstudiengänge in Psychologie/ Wirtschaftspsychologie an. Alle Bachelor- und Masterprogramme sind akkreditiert und staatlich anerkannt.