22.05.2017
Fernstudium

Abschlussfeier: Hoher Return on Invest im Fernstudium

135 Fernstudierende haben zwischen Januar und April ihr BWL- oder Psychologiestudium an der PFH erfolgreich abgeschlossen. Am 19. Mai feierten viele von ihnen in Göttingen gemeinsam ihr Studienende.


Fernstudienabsolventen Mai 2017

Fernstudienabsolventen mit ihren Angehörigen in Göttingen

Antje-Britta Mörstedt, Martina Gorniak

Blumen für die beste Absolventin Dr. Martina Gorniak (rechts) überreichte Prof. Dr. Antje-Britta Mörstedt.

Die Zeugnisse überreichte PFH-Vizepräsidentin Prof. Dr. Antje-Britta Mörstedt. Doch zunächst nahm sie die Absolventen und ihre Angehörigen mit in eine letzte BWL-Vorlesung zum Marketingthema "Generationsunterschiede und Kundenansprache". Denn die Generationen Baby Boomer, X, Y, Z und A sind jeweils für unterschiedliche Themen, Ansprachen, Kanäle und Kampagnenformen empfänglich. Doch die Faustregel, dass man junge Menschen online und ältere offline erreicht, stimme nicht mehr. "Viele Baby Boomer sind bei Facebook sehr aktiv und umgekehrt haben die Zets das stationäre Einkaufen wiederentdeckt", so Mörstedt. Weil Zuhörer aller Generationen im PFH-Auditorium anwesend waren, fanden sich viele in ihren kurzweiligen Ausführungen wieder.

 

 

Zeit und Mut investiert

Für die Absolventinnen und Absolventen sprach Dr. Martina Gorniak, die auch die beste Abschlussnote der Gruppe erreicht hat. In ihrer Rede berechnete sie souverän den "Return on Invest" ihres Studiums, also das Verhältnis von Investition und Gewinn. Beim Blick auf die Investitionen seien vor allem der Zeitaufwand und der Mut zu betonen, die man für ein Fernstudium benötige. "Die Flexibilität ist das große Plus der PFH. Aber auch bei flexibler Zeiteinteilung sprengt das Fernlernen so manche Wochenendplanung", meint Gorniak. In der Analyse des Returns sind für sie schließlich weder die gewonnenen Fachkenntnisse, noch die besseren Karriereaussichten oder die mögliche Gehaltssteigerung der entscheidende Punkt. Wichtiger sei der persönliche Erfolg: "Wir alle können stolz darauf sein, unseren Abschluss geschafft zu haben." Ihren Dank sprach die Absolventin schließlich den Professorinnen und Professoren, "die immer auf Augenhöhe mit uns diskutiert haben", wie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PFH aus.

 

Gorniak schloss das Studium zum Master of Business Administration (MBA) mit der hervorragenden Note 1,29 ab. Das BWL-Fernstudium war für sie fachlicher Gegenpol zu Erststudium und Dissertation in den Agrarwissenschaften, wie sie nach der Feier erklärte. Sie ist seit kurzem für den Nutztierfutterhersteller Schaumann in Pinneberg in Produktmanagement, Marketing und Vertrieb tätig, während des Studiums arbeitete Gorniak für den Futterproduzent Sano aus Landshut. "Durch das MBA-Studium verstehe ich nun viel besser, wie die Wirtschaftswelt um mich herum funktioniert", resümierte sie.

 

Mit der Agrarexpertin gemeinsam haben 22 weitere Studierende den MBA-Abschluss erreicht. Außerdem konnten sich 65 frischgebackene Bachelor und 13 Master der Betriebswirtschaftslehre über ihr Zeugnis freuen. 16 Absolventen schlossen das dreisemestrige Masterstudium "Advanced Management" sowie fünf das auslaufende BWL-Diplomstudium ab. In den vergleichsweisen jungen Psychologie-Fernstudiengängen verließen sieben Bachelorabsolventen sowie sechs Master des Studiums "Angewandte Psychologie für die Wirtschaft" erfolgreich ihre Hochschule.

 

Zwei Gruppenfotos der Absolventenfeier finden Sie hier zum Download:

Fernstudienabsolventen der PFH 19.05.2017

Fernstudienabsolventen mit Angehörigen 19.05.2017