PFH verabschiedet Prof. Dr. Michael Heinlein
Hochschule

PFH verabschiedet Prof. Dr. Michael Heinlein

Am 14. Juni verabschiedete die PFH Private Hochschule Göttingen Dr. Michael Heinlein (66), Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Vertriebsmanagement. Er ist damit der erste Hochschullehrer in der 23-jährigen PFH-Geschichte, der in den Ruhestand geht. Bei einer letzten Vorlesung zum Thema "Vertrieb 2032" widmete sich der Gefeierte noch einmal seinem Hauptthema in Forschung und Lehre.

Hans-Christian Riekhof, Michael Heinlein

Als dienstältester Hochschullehrer der PFH überreichte Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof (links) das Abschiedsgeschenk des wirtschaftswissenschaftlichen Kollegiums an Prof. Dr. Michael Heinlein.

Heinlein wurde 1952 in Kulmbach geboren. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Göttingen mit anschließender Promotion nahm er in verschiedenen Unternehmen Vertriebs- und Geschäftsführungsaufgaben wahr. Zuletzt arbeitete er vier Jahre lang als Senior Consultant mit den Schwerpunkten Facility Management, strategische Unternehmensberatung und Reorganisation in einer Unternehmensberatung.

 

 

34 Semester an der PFH

2001 wurde Heinlein nach 25-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer und Consultant in der IT-Branche an die PFH berufen. Er übernahm dort die Stiftungsprofessur der Telekom "IT-Business Account Management" für das BWL-Studium. In der Folge baute er den Schwerpunkt auf, der sich später zu einem der ersten Lehrstühle für Vertriebsmanagement in Deutschland mit Fokus auf dem Business-to-Business-Bereich entwickelte.

 

In seinen 34 Semestern als Professor an der PFH engagierte er sich im Campus- und Fernstudium aller Managementprogramme auf Deutsch oder Englisch. Außerdem unterrichtete er in den Studiengängen Orthobionik und Wirtschaftspsychologie am Campus Göttingen sowie CFK-Technologie am PFH Hansecampus Stade. Insgesamt haben so über 2.000 Studierende seine Vorlesungen persönlich oder online besucht. Rund 250 Abschlussarbeiten hat er betreut, unzählige Klausuren gestellt und mündliche Prüfungen abgehalten.

 

 

Engagement gewürdigt

PFH-Präsident Prof. Dr. Frank Albe berichtete in seiner Laudatio anekdotenreich über Heinleins Wirken an der Hochschule und schloss: "In seiner Zeit an der PFH hat Michael Heinlein mit Eloquenz, Gestenreichtum und Empathie überzeugt. Damit bleibt er uns als kreativer und pflichtbewusster Professor in Erinnerung, als jemand, der Studierenden wie Kollegen immer zugewandt war und alles gegeben hat. Sein Engagement hat wesentlich dazu beigetragen, den familiären Kern der PFH bis heute zu erhalten."

 

Im nun anstehenden Ruhestand plant Heinlein, sich vor allem seiner Familie mit zwei Enkeln, dem Segeln und Skifahren sowie dem Reisen zu widmen. "Dem Vertrieb werde ich weiter treu bleiben, genauso wie der PFH, an der ich wunderbare und in vielerlei Hinsicht bereichernde Berufsjahre verbringen durfte", so der Emeritus.