17.10.2017
Campusstudium

59 BWL- und Orthobionik-Absolventen verabschiedet

32 Bachelor- und 27 Mastergrade hat die PFH am 14. Oktober verliehen. Bei der feierlichen Zeugnisübergabe zeichnete Präsident Prof. Dr. Frank Albe außerdem sieben Absolventinnen und Absolventen für ihre außergewöhnlichen Studienleistungen und für besonderes soziales Engagement aus.


Göttinger Absolventen 2017

Die fertigen Bachelor und Master aus dem Management- und dem Orthobionik-Studium der PFH in Göttingen.

Die 59 neuen Bachelor und Master haben in Göttingen einen der BWL-Studiengänge General Management und Business Administration oder das medizintechnische Orthobionik-Studium erfolgreich beendet. Aus den noch jungen Campusstudiengängen für Psychologie und Wirtschaftspsychologie waren dieses Mal noch keine Absolventen dabei, der erste Jahrgang wird im Herbst 2018 abschließen.

 

 

Luther, Humboldt, Marx und das PFH-Studium

"Mit einem Studium in familiärer Kleingruppenatmosphäre sind Sie dem von Wilhelm von Humboldt postulierten Bildungsideal gefolgt, der vor genau 250 Jahren geboren wurde", sprach Albe den Absolventen in seiner Rede zu. Nicht nur bei Humboldt, sondern auch im Thesenanschlag Martin Luthers vor 500 Jahren und im Karl Marxschen Hauptwerk "Das Kapital", veröffentlicht vor 150 Jahren, fand Albe Bezüge zum Studium an der PFH. Diese brachte er seinen Zuhörern im fast bis auf den letzten Platz gefüllten Auditorium der Hochschule auf unterhaltsame Weise näher.

 

Sieben ehemalige Studierende wurden während der Feierstunde ausgezeichnet. Timm Gödecke erreichte die beste Bachelornote unter den Absolventen des Managementstudiums. Thomas M. Köhler wurde für das beste Bachelorzeugnis im Fach Orthobionik geehrt. "Best of the Year" im Masterstudiengang General Management ist Svenja Lauenstein, die nicht anwesend sein konnte.

 

 

Corporate Behaviour Award belohnt soziales Engagement

Mit dem "Corporate Behaviour Award" zeichnete die Hochschule zudem gleich fünf Studierende aus, die sich in ihrer Studienzeit in besonderer Weise engagiert haben – zum Beispiel als Studierendenvertreter für die Belange der Kommilitonen oder aber in sozialen Projekten außerhalb der Hochschule. Die Award-Gewinner sind Christian van Döllen, Franziska Domeier, Timm Gödecke, Markus M. Müller und Annika Warnecke. Die PFH fördert das soziale Engagement der Studierenden, um sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen, wie Vizepräsident Prof. Dr. Joachim Ahrens bei der Feier erläuterte.

 

In ihrer Absolventenrede warfen Gödecke und Köhler einen humorvollen Rückblick auf die Studienzeit und beschrieben den besonderen Zusammenhalt, den sie an der Hochschule erlebt haben. "Es gehört zum PFH-Spirit, dass Studierende, Mitarbeiter und Professoren miteinander im Austausch stehen und sich unterstützen. So haben wir es im Studium erlebt", sagte Gödecke. Köhler betonte: "Die Professoren haben sich für uns Zeit genommen".

 

Während BWL-Absolvent Gödecke nun als Financial Analyst für Novelis in Göttingen arbeitet, schließt Köhler ein Masterstudium für Medizinische Orthobionik an der PFH an. Später möchte er beim Duderstädter Healthcare-Unternehmen Ottobock, welches ihn während des Masterstudiums unterstützen wird, im Bereich Biomechanik forschen. Somit bleiben beide PFH-Absolventen der Region als Fach- und Führungskräfte erhalten.

 

 

Fotogalerie

Hier geht es zur Fotogalerie der Veranstaltung