Gründerideenbeweger: Gründer suchen Unterstützer
Hochschule

Gründerideenbeweger: Gründer suchen Unterstützer

Zehn Teams aus Südniedersachsen stehen sich seit Mittwoch, dem 5. September, im Wettbewerb "Gründerideenbeweger" gegenüber. Diesen hat das ZE Zentrum für Entrepreneurship der PFH ausgeschrieben. Aufgabe der Gründer, Erfinder und Projektinitiatoren ist es, innerhalb von 30 Tagen so viele finanzielle Unterstützer wie möglich für ihre Ideen zu finden. Dazu nutzen sie die regionale Crowdfunding-Plattform Ideenbeweger, die das ZE im Mai 2018 ins Leben gerufen hatte.

Das Logo für den Gründerideenbeweger-Wettbewerb

Mit Unterstützern sind nicht etwa finanzkräftige Unternehmen, Banken und Sponsoren, sondern in erster Linie Privatleute gemeint, die sich mit kleinen Beträgen an einem Projekt beteiligen möchten und dafür zum Beispiel bestimmte exklusive Vorteile erhalten. Das ist zugleich der Kern der Crowdfunding-Idee. "Wir sind uns sicher: Crowdfunding kann auch regional in Südniedersachsen funktionieren. Dies soll der Wettbewerb unter Beweis stellen", erläutert Initiator und ZE-Leiter Prof. Dr. Bernhard H. Vollmar.

 

In den vergangenen Monaten hatten sich 17 Teams und Einzelgründer mit ihren unternehmerischen oder sozialen Projekten beworben, zehn davon hat eine Jury für den Wettbewerb ausgewählt. SNIC-Crowdfunding-Berater Dennis Brüntje erläutert: "Entscheidend war, dass die Projekte nützlich, innovativ, realistisch umsetzbar, skalierbar und nachhaltig angelegt sind. Zehn Teams haben uns davon überzeugt. Nun müssen sie es schaffen, andere Menschen zu begeistern." Dafür stellen sie sich online unter www.ideenbeweger.org vor. Hier können sich Interessenten auch als Unterstützer eintragen.

 

 

Die Gründungsideen im Wettbewerb

Die folgenden Projekte nehmen am Wettbewerb teil:

 

  • "Dekoflasche – handgefertigte Wohnaccessoires": Designlampen und Seifenspender aus edlen alten Flaschen
  • "FairCup-Rücknahmesystem": Automatengestütztes Rücknahmesystem für FairCup-Mehrwegbecher in Göttingen
  • "Fotoband Vaterschaft": Fotoband über die Entwicklungen und Veränderungen vom Mann zum Vater
  • "Gö2Go – Entdecke mehr, denke quer!": App gegen das Ladensterben in Göttingen
  • "ISZ! – Internationales Sprachenzentrum": Deutschkurse für internationale Studierende und Akademiker
  • "Lieblingsteil GÖ": Junger Secondhandladen in Göttingen für nachhaltigen Konsum
  • "magic green house – ganzjähriger Gemüseanbau": Innovatives Hochbeet aus Rhumspringe
  • "Mühlenfeld – wir #zwiebelisieren Deutschland": Handwerkliche Zwiebelprodukte aus Holzminden
  • "Shaqo – Die innovative Handwerksplattform": Netzwerk für Handwerker
  • "Dein Carsharing mit YourCar im Ostviertel": Neue Carsharing-Station im Göttinger Osten

 

Die drei Teams, die am Ende der Wettbewerbsphase am meisten Personen von ihren Projekten überzeugen konnten, erhalten bei einer Abschlussveranstaltung am 10. Oktober Preisgelder im Gesamtwert von 3.000 Euro von der PFH – zusätzlich zu den Mitteln, die ihre Unterstützer über die Ideenbeweger-Plattform zugesagt haben.

 

 

Über den Ideenbeweger

Mit dem Ideenbeweger hat die PFH Private Hochschule Göttingen eine Crowdfunding-Plattform für innovative, kreative und soziale Projekte aus der Region Südniedersachsen ins Leben gerufen. Das hochschuleigene ZE Zentrum für Entrepreneurship der PFH hat die Crowdfunding-Plattform gemeinsam mit der NBank sowie der Volksbank Kassel Göttingen realisiert – in Kooperation mit dem SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC).

 

"Wir möchten eine offene Kultur des Experimentierens in Südniedersachsen schaffen und die Mitmach-Mentalität stärken. Projektemacher aus der Region können mit dem Ideenbeweger frühzeitig Unterstützer aus der Region ansprechen. Wir wissen, dass sich die Erfolgswahrscheinlichkeit für innovative Projekte damit deutlich steigern lässt", so Vollmar. Dreh- und Angelpunkt ist die Ideenbeweger-Website, mittels der die Projektinitiatoren auf sich und ihre Ideen aufmerksam machen können. Auch die an der PFH angesiedelte SNIC-Crowdfunding-Beratung geht im Ideenbeweger auf.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Crowdfunding-Plattform Ideenbeweger und zum ZE Zentrum für Entrepreneurship.