Neue Schwerpunkte für die digitalisierte Wirtschaft
Fernstudium

Neue Schwerpunkte für die digitalisierte Wirtschaft

Mit zwei neuen Studienschwerpunkten bietet die PFH ihren BWL-Fernstudierenden die Möglichkeit, sich zielgerichtet auf die zunehmend digitalisierte Arbeits- und Wirtschaftswelt vorzubereiten. Ab Juli 2019 stehen die Spezialisierungen "Digitized Economy" und "Digital Business Management" im Fernstudium Betriebswirtschaftslehre (B.A.) zur Wahl. Insgesamt können die Studierenden des Fachs nun mit 20 unterschiedlichen Schwerpunkten die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen.

Neue Studienschwerpunkte zur Digitalisierung

Die neuen Schwerpunkte nehmen Themenfelder wie Mobile Commerce und Big Data in den Blick.

Prof. Dr. Hubert Schüle

Prof. Dr. Hubert Schüle verantwortet die neuen Spezialisierungen.

Trends im Online-Handel

Der Studienschwerpunkt Digitized Economy vermittelt praxisnahes Wissen für die Trends und Entwicklungen im Online-Handel und ihre Wechselwirkungen mit dem Kundenverhalten. "Der E-Commerce entwickelt sich zunehmend zum Mobile Commerce. Das heißt, Handelsunternehmen passen ihre Strategien, Werbung und Verkaufsprozesse gezielt auf die Kundenansprache über mobile Endgeräte an. Vor diesem Hintergrund erhalten die Studierenden zum Beispiel Know-how für Nahfeldkommunikation (NFC) und so genannten Beacons. Außerdem befassen sie sich damit, wie sich moderne und bewährte Vertriebswege vermischen", erläutert Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Hubert Schüle, der die neuen Spezialisierungen verantwortet.

 

 

Datenanalyse und IT-Management

Im Studienschwerpunkt Digital Business Management setzen sich die BWL-Fernstudierenden unter anderem mit "Big Data" auseinander. Sie lernen, große Datenmengen mit modernen Instrumenten ergebnisorientiert zu analysieren. "Dieses Wissen ist auf dem Arbeitsmarkt momentan in vielen Branchen enorm gefragt", merkt Schüle an. Außerdem geht es um das Management von IT-Strukturen und Digitalisierung unter Berücksichtigung von Aspekten wie Compliance (Regeltreue) und Risikomanagement.

 

Mit den Schwerpunkten bereiten sich die Fernstudierenden in der zweiten Hälfte ihres BWL-Studiums intensiv auf ihren Berufseinstieg vor. Die PFH stellt ihnen dafür ein umfangreiches Angebot zur Wahl, aus dem sie drei Spezialisierungsrichtungen aussuchen können. Neben den beiden neuen Schwerpunkten finden sich zum Beispiel Themengebiete wie Agribusiness Management, Entrepreneurship, Gesundheitsmanagement, Logistik, Markt- und Werbepsychologie, Sport- und Eventmanagement, Tourismusmanagement und Wirtschaftsprüfung unter den insgesamt 20 Schwerpunkten.

 

Nicht nur im betriebswirtschaftlichen Fern-, sondern auch im Campusstudium vermittelt die PFH Know-how für die Digitalisierung der Wirtschaft. Erst kürzlich stellte die Hochschule ihren neuen dualen Campusstudiengang Wirtschaftsinformatik vor, den sie in Kooperation mit südniedersächsischen Unternehmen entwickelt hat.

 

 

Weitere Informationen

Nähere Informationen zu den neuen Fernstudienschwerpunkten und den Inhalten des BWL-Bachelorstudiums finden Sie hier.