Kostenloses Informationsmaterial
 

Wirtschaftsstandort Deutschland:
Erfolg mit sozialer Schieflage?

Professor Dr. Joachim Ahrens ist Vizepräsident für Studium und Internationales an der PFH Private Hochschule Göttingen. Als Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere International Economics, beschäftigte er sich in seinem Vortrag bei der Nacht des Wissens 2015 mit der Frage, ob die deutsche Volkswirtschaft ein Erfolgsmodell und dieses mit einer sozialen Schieflage verbunden ist.

 

Ahrens präsentierte im Vortrag zunächst volkswirtschaftlich relevante Kennzahlen, um den Status quo der deutschen Volkswirtschaft im europäischen und weltweiten Vergleich zu analysieren. Anhand von Grafiken betrachtete er unter anderem die Entwicklung des globalen Wettbewerbs, des Konsums in Deutschland, der Investitionen, des BIP, der Arbeitslosenquote, des Haushalts und der Inflationsrate. Anhand dieser Zahlen zeichnet sich im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ein positives Bild der deutschen Wirtschaftslage ab. Hinterfragt man jedoch einige dieser Werte, ergeben sich deutliche Hinweise auf eine gemäßigte soziale Schieflage in Bezug auf Einkommens- sowie Vermögensverteilung und Art der Beschäftigungsverhältnisse. Abschließend diskutierte Ahrens gemeinsam mit den Zuhörern Lösungsansätze, die diese Schieflage wieder ausgleichen könnten. Er betonte, dass er insbesondere öffentliche Investitionen, Bildung und Einwanderung mit Integration als bedeutende soziale Stellschrauben ansieht.

Der Vortrag als Video