Kostenloses Informationsmaterial
 

Partnerhochschule

Columbia University - School of Professional Studies
New York City, USA

 

 

Die Columbia University wurde 1754 gegründet. Sie bietet Kurse in über 100 Fachbereichen an und beherbergt rund 30.000 Studenten. Als eine der ältesten und renommiertesten Universitäten der USA zählt sie ebenfalls regelmäßig zu den zehn besten Hochschulen der Welt. Die Universität verfolgt die Mission, ihren Studenten eine Ausbildung zu ermöglichen, die sie auf die sich schnell wandelnden Marktbedürfnisse vorbereitet. Der Campus liegt inmitten der Weltmetropole Manhattan und grenzt an den berühmten Central Park.

Wissenswertes

Über das Land USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind, gemessen an der Fläche, nach Russland und Kanada das drittgrößte Land der Welt. Sie bestehen aus 50 Bundesstaaten, die eine hohe klimatische und geographische Diversität aufweisen. Von der festgefrorenen Tundra in Alaska, über Wüsten im Südwesten, Flusssysteme im subtropischen Süden bis hin zu gewaltigen Gebirgsketten in den Rocky Mountains und dem tropischen Klima auf Hawaii haben die Vereinigten Staaten für jeden etwas zu bieten. Sie sind daher sowohl für Touristen aus aller Welt als auch für die 322 Millionen Einheimischen ein sehr beliebtes Reiseziel. Allein 50 Millionen Touristen besuchen jedes Jahr die Weltstadt New York City. Aufgrund der vielen Einwanderer aus unterschiedlichen Teilen der Erde zählt die USA zu den multikulturellsten Ländern der Welt, wobei die Vorfahren jedes zweiten US-Bürgers aus Europa stammen. Neben den größten Metropolen der Welt wie San Francisco, Los Angeles, etc. kann Amerika auch durch beeindruckende Naturwunder wie den Grand Canyon und den Yosemite National Park überzeugen. Baseball, American Football, Eishockey und Basketball sind die beliebtesten Sportarten.

 

 

Über die Stadt/Region New York

Die Weltstadt New York City (NYC) liegt an der Ostküste der Vereinigten Staaten im Bundesstaat New York. Mit mehr als 8 Millionen Einwohnern ist sie die bevölkerungsreichste Stadt Amerikas. Die 500 Galerien, 200 Museen, 150 Theater und 18.000 Restaurants locken jährlich viele Millionen Touristen an. Im 17. Jahrhundert trug New York noch den Namen New Amsterdam, da die Stadt damals von den Niederländern gegründet wurde. Die aufregende Metropole, oder auch heimliche Hauptstadt der USA genannt, hat nicht nur das Empire State Building als Wahrzeichen sondern auch den Central Park und die Freiheitsstatue zu bieten. Die Winter in New York sind extrem frostig mit viel Schnee, während die Sommer sehr heiß und schwül sind. Dem Forbes Magazine zufolge ist NYC die Stadt mit den höchsten Lebenshaltungskosten in Amerika und damit eine der teuersten Städte weltweit. Was die kulinarische Vielfalt anbelangt, so zählen die New York Bagels zu den besten der Welt. Auch die Cronuts, eine Mischung Doughnut und Croissant, und Cragels, eine Mischung aus Croissant und Bagel, sollte man sich nicht entgehen lassen.