Kostenloses Informationsmaterial
 

Partnerhochschule

Universidad de Granada
Granada, Spanien

 

 

 

Die 1513 gegründete Universidad de Granada ist die größte Erasmusuniversität Europas. Die staatliche Universität ist das beliebteste Ziel von Erasmusstudenten und nimmt jedes Jahr 10.000 Studenten aus der ganzen Welt auf. Insgesamt ist sie seit über 20 Jahre im internationalen Bereich tätig. Aufgrund dessen ist das Erasmus Büro sehr gut organisiert, die Dozenten nehmen Rücksicht auf ausländische Studenten und die spanischen Kommilitonen sind aufgeschlossen und hilfsbereit.

Website   Universidad de Granada
Förderung   Erasmus
Zusätzliche Studiengebühren   Keine
Unterkünfte   Alojamientos
Akademischer Kalender   Calendario Académico
Sprachliche Voraussetzungen   Spanisch B1
Bewerbungsfristen   Für WS bis zum 15. Mai; für SS bis zum 31. Okt
Wissenswertes

Über das Land Spanien

In dem südeuropäischen Land, welches übersetzt „Land der Kaninchen“ heißt, leben etwa 46 Millionen Menschen, wobei alleine drei Millionen ihren Wohnsitz in der Hauptstadt Madrid haben. Das Land wird in Form einer parlamentarischen Monarchie von König Felipe VI. regiert, der mit seiner Familie in der Hauptstadt lebt. Die Attraktivität Spaniens zeigt sich in 280 Sonnentagen pro Jahr und etwa 7,1 Sonnenstunden pro Tag. Neben seiner Lage am Mittelmeer und am Atlantik kann Spanien auch durch die Gebirgskette der Pyrenäen im Norden des Landes bei Einheimischen und Besuchern überzeugen. Bei einem Besuch sollte man nicht die Chance verpassen, die mediterrane Küche mit spanischen Tapas (Jamón Serrano, Chorizo, etc.) und Paella zu probieren. Das Land auf der iberischen Halbinsel besitzt ebenfalls viele sehenswerte Bauwerke wie den Palacio Real in Madrid, die Sagrada Familia in Barcelona oder die Giralda in Sevilla.

 

 

Über die Stadt/Region Granada

Granada liegt im Süden Spaniens und beherbergt rund 235.000 Einwohner. Von diesen 235.000 Einwohnern sind 60.000 Studenten an der Universidad de Granada, welche die größte Universität Spaniens darstellt. Die Stadt kann mit ihrer optimalen Lage überzeugen, da man in etwa einer Stunde am Meer ist oder den Tag in einem Skigebiet verbringen kann. Bei einem Besuch der maurisch geprägten Stadt sollte man sich die Alhambra auf dem Sabikah-Hügel, welche als eine der Touristenattraktionen Europas gilt, nicht entgehen lassen. Ebenfalls sind das Wohnviertel Albaicín, die Stierkampfarena, die Kathedrale der Renaissance und die Jardines del Triunfo mit den zahlreichen Wasserspielen sehenswert. Geht man abends in Granada in eine der zahlreichen Tapas Bars und trinkt dort zwei Bier oder Wein, bekommt man sein Abendessen in Form von Tapas gratis dazu serviert. Im Sommer werden in Granada häufig mehr als 35 Grad gemessen, während die Winter kühl und eisig werden können.


The information on this page comes from various sources, including information documents and websites of the partner university. We cannot guarantee the accuracy. For detailed information about the university offer please follow this link Universidad de Granada .