Universidad Finis Terrae
Kostenloses Informationsmaterial
 

Partnerhochschule

Universidad Finis Terrae
Santiago, Chile

 

 

 

Die Universidad Finis Terrae ist eine katholische Einrichtung, die zu den Bildungseinrichtungen der Regnum Christi Bewegung gehört. Dank der katholischen Identität setzt sich die Universität mit dem Dialog zwischen Glauben und Wissenschaft auseinander. Die private, staatlich anerkannte Hochschule wurde 1988 gegründet und beherbergt rund 7.900 Studenten.

Website   Universidad Finis Terrae
Förderung   Promos
Zusätzliche Studiengebühren   Keine
Unterkünfte   Residencias i
Akademischer Kalender   Calendario académico
Sprachliche Voraussetzungen   Spanisch B2
Bewerbungsfristen   Für WS bis zum 31. Mai; für SS bis zum 30. Nov
Wissenswertes

Über das Land Chile

Chile ist ein Land, das sich an der Westküste Südamerikas von Norden bis Süden erstreckt und rund 18 Millionen Einwohner aufweist. Trotz der Unabhängigkeit zu Spanien seit 1818 hat sich die Sprache in Chile gehalten. Chiles Geschichte reicht weit zurück und ist bekannt für die frühe Hochkultur. Bevor 1520 die ersten Europäer dort eintrafen, lebten schon im 13. Jahrhundert die Inka in dem Land. Sie errichteten auch eine Opferstätte auf dem Licancabur, einem Berg inmitten der Atacama Wüste, der trockensten Wüste der Welt. Ostern 1722 entdeckte der Niederländer Jakob Roggeveen die Osterinsel, welche politisch zu Chile gehört, geographisch jedoch zu Polynesien. Nicht nur historisch ist Chile einzigartig, auch im Tierreich finden sich Besonderheiten: das Lama (Guanako), der Puma (Vikunja), der kleinste Hirsch der Welt (Pudu) und natürlich der Andenkondor sind hier zu Hause.

 

 

Über die Stadt/Region Santiago de Chile

Die Spanier waren es, die 1541 die Hauptstadt Santiago gründeten. In der Stadt sowie ihrer unmittelbaren Umgebung leben rund 44% aller Chilenen. Sie ist umgeben von hohen Gebirgen, die als natürliche Schutzwälle fungieren, heutzutage jedoch auch ein Smog-Problem verursachen. Das Klima ist mediterran, mit trockenen, heißen Sommern und aufgrund dessen geeignet für den Weinanbau. Die Artenvielfalt innerhalb der Stadt bildet einen beeindruckenden Kontrast zu den Wolkenkratzern. Einige sehenswerte Bauwerke aus der spanischen Kolonialzeit sind das Casa Colorada, die Iglesia San Francisco und die Posada del Corregidor. Santiago de Chile eignet sich als Ausgangspunkt für einen Strandtag sowie einen Ausflug in die nahegelegenen Skigebiete, da sowohl das Meer als auch die Berge nach etwa 100 km erreicht werden können.


The information on this page comes from various sources, including information documents and websites of the partner university. We cannot guarantee the accuracy. For detailed information about the university offer please follow this link Universidad Finis Terrae .