28.11.2012
Pressemeldungen

Fernstudienzentrum der PFH in Ludwigshafen - Kooperation mit WA Pfalz

Göttingen/Ludwigshafen, 28.11.2012. Am 28. November eröffnet die PFH Private Hochschule Göttingen ihr neues Fernstudienzentrum (FSZ) in Ludwigshafen. Ermöglicht wird dies durch die Kooperation mit der Wirtschaftsakademie Pfalz, die das FSZ in ihren Räumen betreiben wird. Damit stehen ab sofort sämtliche Beratungs- und Serviceleistungen rund um das Fernstudienangebot der PFH in der Metropolregion Rhein-Neckar zur Verfügung. Außerdem werden Informationsabende, Präsenzphasen und Prüfungen im neuen FSZ stattfinden.


Die Wirtschaftsakademie Pfalz ist eine staatlich anerkannte Ergänzungsschule in freier Trägerschaft, die bei ihren berufsbegleitenden Studien- und Weiterbildungsprogrammen besonderen Wert auf hohen Praxisbezug legt. "Wir setzen dabei nicht nur auf die Vermittlung von Fachkompetenz, sondern vor allem auch auf die von methodischer und sozialer Kompetenz", sagt Jürgen Kleine-Wilde, Direktor der WA Pfalz in Ludwigshafen. Insofern ist die WA Pfalz der passende Partner für die PFH, wie Hochschul-Präsident Prof. Dr. Bernt R. A. Sierke begründet: "Auch wir bieten bei unseren wirtschaftswissenschaftlichen Fernstudiengängen neben breitem und tiefem Fachwissen umfangreiche Soft-Skills- und Methoden-Module an."

 

Doppelabschluss in drei Jahren

Für Studieninteressierte, die bereits den Abschluss Betriebswirt/-in Wirtschaftsakademie an der WA Pfalz anstreben, hält die PFH ein besonderes Angebot bereit. Denn dieser Personenkreis kann ab dem vierten Semester parallel ein verkürztes PFH-Fernstudium Betriebswirtschaftslehre zum Bachelor of Arts (180 ECTS) absolvieren und so nach drei Jahren beide Abschlüsse erhalten. Die PFH erkennt den Abschluss zum Betriebswirt beziehungsweise zur Betriebwirtin Wirtschaftsakademie dabei mit 73 ECTS an. Damit ermöglicht sie den WA-Studierenden den Einstieg in ein höheres Semester, was ihnen Zeit und Geld spart.

 

Kontakt zum PFH Fernstudienzentrum Ludwigshafen

Interessenten aus der Metropolregion Rhein-Neckar wenden sich bitte an:

Jürgen Kleine-Wilde, Leiter des Fernstudienzentrums Ludwigshafen

c/o Wirtschaftsakademie Pfalz

Staatlich anerkannte Ergänzungsschule in freier Trägerschaft

Turmstraße 8

67059 Ludwigshafen

Tel. 0621/68557257

fszludwigshafen@pfh.de

www.ludwigshafen.pfh.de

 

Über das Fernstudium an der PFH

Die PFH bietet derzeit vier von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) akkreditierte und staatlich anerkannte wirtschaftswissenschaftliche Fernstudiengänge an:

·         Betriebswirtschaftslehre, Bachelor of Arts (180 ECTS)

·         Betriebswirtschaftslehre, Master of Arts (120 ECTS)

·         Advanced Management, Master of Arts (60 ECTS)

·         MBA, Master of Business Administration (60 ECTS)

 

Aktuell sind insgesamt über 1.800 Fernstudierende eingeschrieben. Die Programme basieren auf einem ausgereiften didaktischen Konzept: der PFH studyworld. Diese bietet einen bewährten Mix unterschiedlicher Lernformen, so dass die Fernstudierenden Lernmethode, -tempo und
-rhythmus selbst bestimmen können. Zusätzlich zeichnen kurze, freiwillige Präsenzphasen, Online-Repetitorien, eine individuelle Betreuung durch Professoren und Dozenten sowie Vorbereitungsseminare das PFH-Fernstudium aus. Zusätzlich erhalten die Studierenden werktags innerhalb von 48 Stunden Antwort auf Fragen, die sie an das Fernstudien-Team richten. Außerdem gewährleistet eine Telefon-Hotline an sieben Tagen der Woche von 9:00 bis 20:00 Uhr die schnelle Klärung dringender Fragen. Für die freiwilligen Präsenzphasen hat die PFH bundesweit zehn Fernstudien-zentren in Berlin, Dortmund, Erfurt, Göttingen, Hannover, Heidelberg, Ludwigshafen, München, Ratingen/Düsseldorf und Stade/Hamburg eingerichtet.

 

Beratung & Bewerbung

Wer sich über seine individuellen Voraussetzungen, Studieninhalte und den Verlauf eines Fernstudiums an der PFH informieren möchte, kann sich auch direkt an das Fernstudienteam in Göttingen wenden oder einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren unter Telefon 0551/54700-500 oder per E-Mail an fernstudium(at)pfh.de.