Detail
13.02.2014
Pressemeldungen

Psychologie und Wirtschaftspsychologie: Neue Bachelor-Studiengänge starten im April

Göttingen, 13.02.2014. Anfang April startet die PFH Private Hochschule Göttingen mit ihren neuen Fernstudiengängen Psychologie, Abschluss Bachelor of Science, sowie Wirtschaftspsychologie, Abschluss Bachelor of Arts. Interessenten können sich ab sofort für die beiden Programme bewerben.


Mit der Genehmigung durch das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur haben die beiden akkreditierten Bachelorstudiengänge nunmehr alle Qualitätssicherungsprozesse der drei Instanzen Akkreditierungsagentur ZEvA, Wissenschaftsrat sowie Ministerium erfolgreich durchlaufen. 

 

Das Bewerbungsverfahren läuft ab sofort, Bewerbungsschluss ist der 15. März 2014. Interessenten finden die Bewerbungsunterlagen unter www.pfh.de direkt bei den Studiengängen. Neben dem Semesterstart im April gibt es jährlich weitere Starttermine am 1. Januar, am 1. Juli sowie am 1. Oktober.

 

Ein Auswahlverfahren regelt die Studienplatzvergabe. Ein Teil der Plätze wird über die Note der Hochschulzugangsberechtigung zugeteilt, der andere nach dem Ergebnis eines Auswahltests. Zusätzlich gibt es eine Härtefallregelung. Für das Jahr 2014 stehen zunächst 330 Studienplätze zur Verfügung, eine weitere Kapazitätserhöhung durch die Hochschule ist geplant. 

 

Die ebenfalls bereits akkreditierten Masterstudiengänge Psychologie, Wirtschaftspsychologie sowie Angewandte Psychologie für die Wirtschaft beginnen aufgrund des vom Wissenschaftsrat angeregten stufenweisen Starts zu einem späteren Termin. Die PFH erwartet die Genehmigung hierfür noch im Jahr 2014. 

 

Die Studiengänge

Psychologie, Bachelor of Science (B. Sc.)

Der Studiengang Psychologie mit dem Abschluss Bachelor of Science ist als berufsbegleitendes Fernstudium konzipiert und Bestandteil eines konsekutiven Angebots (konsekutiver Studiengang: Psychologie, Master of Science). Die Studiendauer beträgt acht Semester. Eine Verkürzung auf sechs Semester ist möglich. Der Studiengang deckt das breite Spektrum der Psychologie ab. Neben den traditionellen Grundlagenfächern gibt es die Möglichkeit, aus praxisnahen Anwendungsfächern Schwerpunkte zu wählen. Dafür stehen Arbeits- und Organisationspsychologie, Klinische Psychologie sowie Pädagogische Psychologie und Gesundheitspsychologie zur Auswahl.

 

Wirtschaftspsychologie, Bachelor of Arts (B. A.)

Ziel dieses konsekutiven Fernstudiengangs ist es, die drei Bereiche Psychologie, Wirtschaftspsychologie und Betriebswirtschaft zu verbinden und den Studierenden auf diese Weise eine Voraussetzung für eine erste Berufstätigkeit im wirtschaftspsychologischen Kontext sowie die Qualifikation für einen weiterführenden Masterstudiengang zu bieten. Die Studiendauer beträgt acht Semester. Eine Verkürzung auf sechs Semester ist möglich. Der Studiengang deckt das breite Spektrum der Wirtschaftspsychologie ab. Neben psychologischen und statistischen Grundlagen vermittelt er fundierte wirtschaftspsychologische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Methodenlehre, Organisationsdiagnostik und Rechnungswesen gewährleisten eine grundlegende methodische Ausbildung. Die wirtschaftspsychologische Qualifikation wird durch Anwendungsfächer wie Markt- und Werbepsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Wirtschaftspsychologie weiter ausgebaut.

 

Die Didaktik beider Fernstudiengänge folgt der bereits seit Jahren im BWL-Bereich bewährten PFH studyworld, einem Blended-Learning-Konzept, das verschiedene Lern- und Lehrmethoden integriert, zum Beispiel Fernlehrbriefe, Einsendeaufgaben, Online-Veranstaltungen wie Tutoren-Chats, aber auch regelmäßige Präsenztage. Strategischer Partner für die Entwicklung der Lehrinhalte ist die Hogrefe Verlagsgruppe als führender Verlag für psychologische Fachliteratur.