Detail
30.06.2015
Pressemeldungen

Flüchtlingsströme nach Europa - was tun? Gesellschaftspolitischer Diskurs der PFH

Göttingen, 30.06.2015. Auf der Flucht vor Krieg, Terror, Not und Verfolgung suchen immer mehr Menschen den Weg nach Europa – viele riskieren bei einer Mittelmeerüberfahrt ihr Leben. Wie sollen die Europäische Union, ihre Mitgliedsstaaten und schließlich ihre Bürger darauf reagieren? Mit dieser Frage befasst sich der 15. Gesellschaftspolitische Diskurs der PFH Private Hochschule Göttingen. Er findet am Dienstag, dem 7. Juli, um 18 Uhr im Auditorium der Hochschule, Weender Landstr. 3-7, statt.


Unter dem Titel "Was sollen und können wir tun? Migration und Flüchtlingsströme nach und in Europa" stellen Studierende der PFH neben der Flüchtlingsfrage auch das Thema Arbeitsmigration zur Debatte. Eingeladen sind interessierte Bürger und insbesondere Schülerinnen, Schüler und Studierende.

Mit Impulsreferaten eröffnen Studierende der Hochschule und Schüler einer Partnerschule den Abend. Ziel der Diskussionsveranstaltung ist es, neue Standpunkte und Argumente kennenzulernen, die eigene Meinung kritisch zu reflektieren und gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln. Prof. Dr. Joachim Ahrens (Internationale Wirtschaft/PFH) leitet den Gesellschaftspolitischen Diskurs, in dem die PFH halbjährlich aktuelle und kontrovers diskutierte Themen behandelt. 

 

Anmeldung

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bei Daniela Goldmann, Studienservice, Telefon: 0551/547 00-110, E-Mail: goldmann(at)pfh.de oder im Internet unter www.pfh.de/diskurs erforderlich.