07.09.2015
Pressemeldungen

Infotag für Psychologie & Wirtschaftspsychologie - Studium Open zu vier neuen Campusstudiengängen

Göttingen, 07.09.2015. Auch kurzentschlossene oder von anderen Hochschulen abgelehnte Interessenten können sich noch Hoffnung auf einen Studienstart im Fach Psychologie im Wintersemester 2015/16 machen. Für sie und alle anderen Studieninteressierten veranstaltet die PFH Private Hochschule Göttingen am Samstag, dem 19. September 2015, von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr den Infotag Studium Open zu ihren neuen Psychologie-Studiengängen am Campus Göttingen.


Bei der Veranstaltung können sich interessierte Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern über die insgesamt vier psychologischen und wirtschaftspsychologischen Bachelor- und Master-Studiengänge sowie anschließende Karrieremöglichkeiten informieren. Dabei bieten Vorlesungen und Vorträge z. B. zu "Effektiv lernen – Gedächtnis trainieren" oder "Projekt 'GlycoRec' – Interaktive Hilfe für Patienten mit Diabetes" einen realistischen Einblick in Studieninhalte und Forschungsprojekte. Im Rahmen der Veranstaltung stehen zudem Professoren und Mitarbeiter für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung. Eine Campus-Tour schließt den Informationstag ab. Das detaillierte Programm steht unter www.pfh.de/studiumopen zum Download bereit.

 

Doch auch, wer sich für ein BWL-Studium an der PFH interessiert, ist an diesem Tag willkommen. PFH-Präsident Prof. Dr. Frank Albe steht für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.

 

Anmeldung

Die PFH bittet darum, sich unter www.pfh.de/studiumopen auf der PFH-Website anzumelden. Wer noch Fragen hat, kann sich gerne unter der Telefonnummer 0551/54700-120 oder per E-Mail an info(at)pfh.de an Carolin Gaßmann vom Studienservice wenden.

 

Viele Vorteile des Psychologiestudiums an der PFH

Das Psychologiestudium an der PFH bietet den Studierenden umfangreiche Vorteile. So hat die Hochschule alle vier Studiengänge nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) konzipiert. Dies gewährleistet anerkannte akademische Standards und modernste wissenschaftliche Inhalte. Die Programme sind akkreditiert und staatlich anerkannt sowie BAföG-fähig. Um die Finanzierung des Studiums zusätzlich sicherzustellen, bietet die PFH selbst mit diversen Stipendienprogrammen und ihrer Kooperation mit der Deutschen Bildung AG mehrere Möglichkeiten. Schließlich gewährleistet das bis zum Studienstart im Oktober siebenköpfige Professorenteam eine exzellente individuelle Betreuung in kleinen Lerngruppen. Insgesamt finden Studienanfänger an der PFH somit optimale Bedingungen, um ihr Studium zum Erfolg zu führen.

 

Hochschuleigenes Auswahlverfahren – Einschreibefrist bis 1. November

Im Zusammenhang mit der Aufnahme des Studiums ist ein Umstand besonders wichtig: Die PFH schränkt die Zulassung zum Psychologie- oder Wirtschaftspsychologiestudium nicht mit einem Numerus clausus ein, sondern verlässt sich bei der Auswahl geeigneter Studierender auf ein individuelles, hochschuleigenes Verfahren mit Auswahltest und persönlichem Interview. Somit können Studieninteressierte, die aufgrund ihrer Abiturnote bisher nicht zum Zuge gekommen sind, doch noch pünktlich zum Semesterstart im Oktober ihr Studium aufnehmen.

 

Dadurch verlieren sie keine Zeit durch Wartesemester und müssen auch nicht ins Ausland ausweichen, etwa nach Österreich, in die Schweiz oder die Niederlande. Um auch denjenigen noch die Chance auf einen Studienstart im Wintersemester 2015/16 zu geben, die sehr spät Ablehnungsbescheide anderer Hochschulen erhalten, hat die PFH die Immatrikulationsfrist für das Psychologiestudium bis zum 1. November 2015 verlängert. Eine intensive individuelle Betreuung dieser Nachrücker wird sicherstellen, dass sie den Anschluss an ihre Kommilitonen schaffen.