01.02.2018
Pressemeldungen

PFH ist "Top Fernstudienanbieter 2018" - FernstudiumCheck zeichnet die besten Hochschulen Deutschlands aus

Göttingen, 01.02.2018. Dank der guten Bewertungen von Studierenden und Absolventen hat die PFH Private Hochschule Göttingen am 30. Januar zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung als "Top Fernstudienanbieter" vom Online-Portal FernstudiumCheck erhalten. Das Portal listet insgesamt fast 400 Institute aus ganz Deutschland. Nach den Kriterien des Rankings haben 39 von ihnen das Prädikat "Top" verdient.


Fernstudienteam der PFH

Das Fernstudienteam der PFH Private Hochschule Göttingen. Foto: PFH

Ausschlaggebend sind die Bewertungen, die 8.290 Studierende und Absolventen von Januar bis Dezember 2017 für alle Anbieter online abgegeben haben. Hier schneidet die PFH mit 91 Prozent Weiterempfehlungsrate hervorragend ab. Besonders beliebt sind zum Beispiel die Bachelor-Fernstudiengänge Psychologie und Betriebswirtschaftslehre mit 99 beziehungsweise 97 Prozent Weiterempfehlungen über alle Jahre.

 

"Das gute Ergebnis überrascht uns nicht, weil wir stets großen Wert auf das Feedback unserer Fernstudentinnen und Fernstudenten legen", kommentiert Prof. Dr. Antje-Britta Mörstedt, PFH-Vizepräsidentin für Fernstudium und Digitalisierung. So fragt die Hochschule regelmäßig nach, was die Studierenden zum Beispiel über ihre Studieninhalte, den Austausch mit den Professorinnen und Professoren, E-Learning-Angebote und den PFH-Studienservice denken. "Deshalb wissen wir, was gut läuft oder wo vielleicht der Schuh drückt und wir etwas verbessern können. Insgesamt sind die Rückmeldungen sehr positiv – genau wie in der aktuellen Erhebung", so Mörstedt weiter.

 

Studienangebot der PFH

Die PFH Private Hochschule Göttingen bietet sowohl Campusstudiengänge in Göttingen und Stade als auch Fernstudiengänge an. Allein in den 13 Fernstudienprogrammen für Ökonomie, Psychologie und Business Law sind aktuell rund 2.800 Studierende eingeschrieben. Diese beinhalten einen Mix unterschiedlicher Lernformen, so dass die Fernstudierenden Lernmethode, -tempo und -rhythmus selbst bestimmen können. Für Präsenzphasen und Klausuren hat die Hochschule bundesweit Fernstudienzentren eingerichtet.