Durchführung des Auslandsaufenthaltes
Kostenloses Informationsmaterial
 

Durchführung des Auslandsaufenthaltes

Bei der Durchführung eines Auslandsaufenthaltes sollte einiges beachtet werden. Auf dieser Seite geben wir Ihnen Anregungen und Tipps für Dinge, mit denen Sie sich nicht täglich auseinander setzen, die aber vor oder während Ihres Auslandsaufenthalt anfallen können.

 

 

Wohnungssuche

Wenn Sie sich im Vorfeld kein WG-Zimmer oder keine Wohnung organisiert haben, besteht die Möglichkeit, die ersten Tage in einem Hostel bzw. Hotel zu verbringen. So können Sie aktiv vor Ort auf Wohnungssuche und zu Besichtigungen gehen. Dies kann durchaus von Vorteil sein, da Sie sich selbst ein Bild machen können und die Chance haben, Ihre potentiellen Mitbewohner/innen kennenzulernen.

Anmeldung bzw. Einschreibung an der Gasthochschule

In den ersten Tagen in der neuen Stadt Ihrer Gasthochschule sollten Sie sich über die Öffnungszeiten des International Office informieren, um sich den dortigen Mitarbeitern vorzustellen. Eventuell müssen Sie dort auch einige Formulare der Gasthochschule einreichen, sich einschreiben und die Kursauswahl anpassen. Ebenso sollten Sie Ihrer Gasthochschule kurz vor Ende Ihres Aufenthaltes mitteilen, wann Sie zurückreisen und sich den Zeitraum Ihres Aufenthaltes schriftlich bestätigen lassen. Dafür sollte die Gasthochschule das Formular "Letter of Confirmation" ausfüllen, unterschreiben und stempeln.

Änderungen der Kursauswahl

Falls sich auch vor Ort nichts an Ihrer Kursauswahl, die Sie bereits in Deutschland getroffen und im Learning Agreement (Before the Mobility) festgelegt haben, geändert hat, können Sie Ihre Kurse problemlos fortsetzen und müssen keine weitere Formalitäten erledigen.

 

Wenn Sie mit Ihrer Kursauswahl nicht zufrieden sind, einige Kurse vielleicht auch gar nicht stattfinden, können Sie das Learning Agreement (During the Mobility) vor Ort nochmal ändern. Diese Änderung muss sowohl von Ihnen, Frau Raiser als auch Ihrem Koordinator an der Gasthochschule bestätigt werden. Erkundigen Sie sich frühzeitig an Ihrer Gasthochschule, bis zu welchem Tag Sie Ihre Kursauswahl ändern dürfen und ab wann keine Änderung mehr möglich ist.

Hochschulangebote nutzen

Sollten Sie die Möglichkeit haben, sich bei einem Student-Buddy-Programs anmelden und/oder an der Welcome Week Ihrer Gasthochschule teilnehmen zu können, nehmen Sie diese wahr. So können Sie auf einfachem und schnellem Weg internationale Freundschaften schließen, vielleicht einige Landsmänner bzw. -frauen kennenlernen und mit dem studentischen Leben des Gastlandes erstmals in Kontakt treten.

 

Darüber hinaus bieten viele Gasthochschulen bzw. studentische Organisationen sogenannte Tandem-Treffen an, bei denen Sie Ihre Sprachkenntnisse in der Landessprache auffrischen oder verbessern können, aber auch Einheimischen Ihre Sprache näher bringen können.

Behördengänge

Innerhalb der EU ist es häufig nicht notwendig, sich während eines Auslandssemesters im jeweiligen Zielland zu registrieren. Bei einem Auslandspraktikum innerhalb der EU könnte dies anders sein. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber im jeweiligen Gastland, welche Behördengänge Sie zu erledigen haben.

 

Im außereuropäischen Ausland müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt des jeweiligen Landes registrieren und eventuell eine Art Aufenthaltstitel beantragen, falls das Visum nicht Ihren kompletten Auslandsaufenthalt abdeckt. Bitte informieren Sie sich über notwendige Behördengänge im International Office Ihrer Gasthochschule bzw. im Unternehmen.

Handyvertrag bzw. SIM-Karte

Da es innerhalb der EU keine Roaming-Gebühren mehr gibt, benötigen Sie bei einem Auslandsaufenthalt in diesen Ländern keinen separaten Handyvertrag mehr. Erkundigen Sie sich bei Ihrer deutschen Handyvertragsgesellschaft, ob Sie in Ihrem Zielland innerhalb der EU wirklich keine Roaming-Gebühren mehr zahlen. Manche sehr alten Handyverträge sind von der neuen Regelung ausgeschlossen.

 

In außereuropäischen Ländern lohnt es sich allerdings, einen nationalen Handyvertrag abzuschließen oder sich nach einer SIM-Karte mit Datenvolumen umzuschauen. So vermeiden Sie unnötig hohe Kosten bei Telefonaten oder Internetbenutzung mit Ihrer deutschen Nummer.

Öffentliche Verkehrsmittel bzw. Fahrrad

Wenn Sie sich ein Fahrrad kaufen oder leihen möchten, sollten Sie entsprechende Angebote in den Studentengruppen auf Facebook oder am Schwarzen Brett der Gasthochschule suchen. Sollte Ihr (Arbeits-)Weg etwas weiter sein, lohnt es sich, ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel zu kaufen.

Wichtige Telefonnummern

In den meisten Ländern gelten andere Notfalltelefonnummern für z. B. Polizei und Rettungsdienst als in Deutschland. Um diese jederzeit griffbereit zu haben, ist es ratsam, diese direkt bei der Ankunft im Zielland im Handy zu speichern oder an einem anderen Ort zu notieren. Ebenso empfehlen wir, weitere wichtige Telefonnummern für die Sperrung von Girokarten bzw. Kreditkarten, Rechtshilfe zu speichern.

Deutsch- bzw. englischsprachige Ärzte im Gastland

Falls Sie sich in einem Land befinden, in dem Sie zwar auf Englisch studieren, die Landessprache jedoch eine andere ist und Sie diese nicht bzw. nur wenig beherrschen, sollten Sie sich für den Notfall nach einem deutsch- bzw. englischsprachigen Arzt umschauen. Falls Sie keinen deutsch- bzw. englischsprachigen Arzt finden sollten, hilft Ihnen die Gasthochschule bzw. das Unternehmen sicher weiter. Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen einfach direkt an das International Office der Gasthochschule bzw. Ihren Ansprechpartner im Unternehmen.

Apotheken bzw. Notfallapotheken

Es ist immer wichtig zu wissen, wo sich die nächste Apotheke befindet, um im Notfall schnell Medikamente oder andere medizinische Hilfsmittel zu erhalten. Ebenfalls ist es immer von Vorteil, im Internet nach einer Liste der Notfallapotheken für die Nächte, Wochenenden und Feiertage zu suchen oder in einer der örtlichen Apotheken zu fragen. In einigen Ländern sind Apotheken sowohl am Wochenende als auch an Feiertagen durchgehend geöffnet.

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Während Ihres Auslandsaufenthaltes sollten Sie sich regelmäßig über die Reise- und Sicherheitshinweise für Ihr Gastland auf der Seite des Auswärtigen Amtes informieren.

Freizeitgestaltung & Kontakte knüpfen

Um mit anderen Menschen, vor allem Einheimischen, in Kontakt zu kommen, eignen sich insbesondere Sportvereine oder Sportangebote der Gasthochschule. Aber natürlich können auch die zuvor erwähnten Buddy-Programs genutzt werden. Auch wenn Sprachbarrieren bestehen sollte es einen nicht davon abhalten wertvolle Kontakte zu knüpfen. Viele Einheimische freuen sich über neue Kontakte aus dem Ausland und sind in vielen Situationen bereit weiterzuhelfen. Wenn es möglich ist, verbringen sie ein paar Tage bei einer Gastfamilie, um die Kultur noch intensiver zu erleben.

 

Hilfreiche Tipps zum Thema „Kontakte knüpfen“ finden Sie auf www.studieren-weltweit.de.

Leistungsnachweis (Transcript of Records)

Kümmern Sie sich frühzeitig vor Ihrer Heimreise um den Leistungsnachweis der erbrachten Prüfungsleistungen an der Gasthochschule. Häufig sind die Klausuren bis zu Ihrer Heimreise noch nicht korrigiert, so dass Sie sich im International Office informieren sollten, ob die Gasthochschule Ihr Transcript of Records per Post an Sie persönlich oder an die PFH senden wird. Falls Sie das Transcript of Records persönlich mit nach Deutschland nehmen können, vereinbaren Sie einen Termin, an dem Sie es abholen können.

Praktikumsbescheinigung bzw. -zeugnis

Auch bei einem Auslandspraktikum sollten Sie sich rechtzeitig um eine Praktikumsbescheinigung bzw. ein Praktikumszeugnis kümmern, so dass Sie dies der PFH bei einem Pflichtpraktikum bzw. für den Erhalt von Förderungsmitteln vorlegen können. Falls die Bescheinigung bzw. das Zeugnis vor Ihrer Abreise nicht fertiggestellt werden kann, sollten Sie mit dem Unternehmen absprechen, an welche Adresse das Original per Post geschickt werden soll.

Kündigung von bestehenden Verträge

Beachten Sie die Kündigungsfristen eventueller Mietverträge, Handyverträge, Verträge im Fitnessstudio etc. im Ausland. So können Sie unnötige Kosten vermeiden.