Kostenloses Informationsmaterial
 

Erasmus+

Die PFH ist am Projekt Erasmus+ der Europäischen Union beteiligt, einem Programm für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bildungsbereich.

 

Dieses soll die Attraktivität der europäischen Hochschulen für Studierende und Lehrende aus der ganzen Welt steigern.

Erasmus+ möchte dabei nicht nur die Vernetzung zwischen europäischen Hochschulen und zwischen Hochschulen aus Drittländern fördern, sondern auch weltweit dazu beitragen, den Dialog zwischen den Kulturen zu verbessern. Konkret haben Studierende der PFH Göttingen daher die Chance, an anderen europäischen Erasmus+ Hochschulen stipendiengeförderte Auslandssemester zu absolvieren.

 

Das Hochschulprogramm Erasmus+ - seit 25 Jahren eine der großen Erfolgsgeschichten der Europäischen Union (EU) - fördert die grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden, Dozenten und anderem Hochschulpersonal sowie von Unternehmenspersonal.


Seit 1987 nimmt der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Aufgabe als Nationale Agentur für das ERASMUS+ Programm wahr.


Erasmus+ Erklärung zur Hochschulpolitik

Erasmus+ Charta für Hochschulbildung


 

Studierendenmobilität

Studienaufenthalt (SMS) und Studierendenpraktika (SMP)

Die wichtigsten allgemein geltenden Bedingungen
Die geförderten Studierenden müssen an einer Hochschule eingeschrieben sein und bei einem Studienaufenthalt/Studierendenpraktika mindestens im zweiten Hochschuljahr sein. Eine Förderung ist bis einschließlich der Promotion möglich.

Der Auslandsaufenthalt muss mindestens 3 Monate und kann maximal 12 Monate sein und innerhalb der EU oder der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen, Island, Kroatien oder der Türkei sein.

Das Auslandspraktikum kann sowohl in Unternehmen als auch in anderen Organisationen absolviert werden.

Höhe der Förderungen


Länderkategorien

SMS-Zuschuss
Ländergruppe 1
Österreich, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien,
Norwegen, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Liechtenstein, Irland
10 €/Tag = 300 €/Monat (30 Tage)



Ländergruppe 2
Belgien, Kroatien, Tschechien, Griechenland, Island,
Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Türkei, Zypern, Luxemburg
8 €/Tag = 240 €/Monat (30 Tage)




Ländergruppe 3
Bulgarien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen,
Rumänien, Slowakei, Mazedonien
6 €/Tag = 180 €/Monat




Die Höhe der Förderung hängt von dem angestrebten Zielland ab, wobei 80 % vor Antritt und die restlichen 20% nach erfolgreicher Beendigung des Auslandsaufenthaltes ausgezahlt werden.

Weitere Informationen über das SMS und SMP Programm finden Sie hier.

Für weitere Förderungsmöglichkeiten des DAAD klicken Sie hier.

 

 

Haftungsklausel

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.