Kostenloses Informationsmaterial
 

Ingenieur-, Werkstoff- und naturwissenschaftliche Grundlagen im Studium Verbundwerkstoffe/Composites

In den Modulen Ingenieurgrundlagen, Naturwissenschaftliche Grundlagen und Werkstoffgrundlagen im ersten Semester des Bachelorstudiums Verbundwerkstoffe/Composites erwerben Sie Basiskenntnisse, die Sie zielgerichtet auf die ingenieurwissenschaftlichen Inhalte des weiteren Studiums vorbereiten.

 

Das Modul Ingenieurgrundlagen thematisiert relevante Grundlagen der Mathematik sowie der technischen Mechanik. Es macht Sie zum Beispiel mit Gleichungssystemen und deren Anwendung auf die Berechnung von technischen Tragwerken und Kräftesystemen vertraut. Die Ingenieurgrundlagen vertiefen Sie mit zwei weiteren Modulen im zweiten und vierten Semester.

 

Das Modul zu naturwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt Ihnen, aufbauend auf Ihren Schulkenntnissen, grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse der Physik und der Chemie für Ingenieure. So lernen Sie, werkstoffspezifische und produktionstechnische Aspekte der Verbundwerkstofftechnik zu verstehen und zu bewerten.

 

Das Modul Werkstoffgrundlagen gibt Ihnen grundlegende Kenntnisse zu Struktur und Charakteristika von Werkstoffen an die Hand. Es thematisiert metallische Werkstoffe, Polymer- und keramische Werkstoffe sowie Verbundwerkstoffe. Neue Werkstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe mit dem Anspruch der Nachhaltigkeit runden das Spektrum der Lerninhalte ab.