Kostenloses Informationsmaterial
 

Campusstudium
Medizinische Orthobionik
Master of Science (M.Sc.)

Das konsekutive Masterstudienprogramm Medizinische Orthobionik richtet sich an Absolventen der Orthobionik, Bachelorabsolventen Technische Orthopädie oder Orthopädieingenieure, Orthopädietechnikmeister mit Studienabschluss und interessierte Mediziner. Das Programm geht von einem vertiefenden Verständnis orthopädietechnischer Inhalte aus und schließt neben wissenschaftlichen und praxisorientierten Aspekten der Orthobionik zusätzlich gesundheitswissenschaftliche, ethische, ingenieurwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Inhalte ein.

Ihre Vorteile

  • Europaweit einzigartiges Studienprogramm
  • Spezialisierung an der Schnittstelle Technische Orthopädie, Patientenversorgung, Management
  • Intensive Betreuung, kleine Lerngruppen
  • Vollzeit studieren in 2 Semestern
  • Abschluss nach 12 Monaten

    Zusatzqualifikation in der aufstrebenden Branche Orthopädietechnik

    Der zweisemestrige Vollzeit-Masterstudiengang "Medizinische Orthobionik" umfasst 60 ECTS (1 ECTS-Punkt = 25 h). Sie studieren dabei überwiegend am ZHT Zentrum für Healthcare Technology der PFH. Dieses Forschungs- und Studienzentrum mit seinen Seminarräumen und der vollausgestatteten Werkstatt für Orthopädietechnik liegt direkt im Gebäude des Universitätsklinikums Göttingen. So sind kurze Wege bei der Patientenversorgung und eine hervorragende Anbindung an die medizinische Fakultät gewährleistet. Einige weitere Veranstaltungen finden am Campus Göttingen der PFH statt. Der Studiengang ist zertifiziert und staatlich anerkannt.

     

    Interdisziplinäres Wissen zur bestmöglichen Patientenversorgung

    Biomechanik:
    Als wichtiger wissenschaftlicher Anker für die Patientenversorgung gilt die Biomechanik. Der Studiengang vertieft deshalb die biomechanischen Kenntnisse und trainiert eine wissenschaftliche Umsetzung anhand praxisorientierter Laborexperimente sowie deren Auswertung.

     

    Medizin:
    Die medizinischen Fächer wiederum behandeln die funktionelle Anatomie, spezielle Pathologien des Bewegungsapparates sowie Amputationstechniken. Die Teilnahme an Sprechstunden im Schwerpunkt Technische Orthopädie mit Diskussion realer Patientenfälle sowie die Hospitation bei orthopädischen Operationen ist dabei fester Bestandteil. Wichtiges Thema zur späteren Mitarbeit in Forschung und Entwicklung sowie zur Ausarbeitung der Masterarbeit ist das Erlernen "guter wissenschaftlicher Praxis", um wissenschaftliche Projekte professionell umzusetzen. Dabei erlernen die Masterstudierenden, wissenschaftliche Kommunikationsformen adäquat zu nutzen, zum Beispiel indem sie im begleiteten Forschungskolloquium aktuelle Forschungsergebnisse besprechen.

     

    Ingenieurwissenschaften:
    Die ingenieurwissenschaftlichen Fächer geben Einblicke in Forschung und Entwicklung zu in der Orthopädietechnik verwendeten Materialien, der Simulations- und Regelungstechnik sowie angewandter Signalanalyse. So können die Absolventen an der Schnittstelle von Orthopädie-/ Technik, Medizin und Patientenversorgung wissenschaftlich tätig sein.

     

    BWL:
    Die wirtschaftswissenschaftlichen Fächer befähigen dazu, grundlegende betriebswirtschaftliche Fragestellungen zu analysieren und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Die Veranstaltungen zu strategischer Unternehmensführung und Innovationsmanagement befähigen die Studierenden zur Übernahme von Führungspositionen in Unternehmen oder zur eigenen Unternehmensgründung.

    Kostenloses Infopaket anfordern

    Adresse mit Google Maps suchen