Informationen für Eltern

Privat studieren an der PFH in Göttingen oder Stade
 

Das richtige Studium finden

Nach dem Schulabschluss steht Ihr Kind vor einer Herausforderung: Aus einem gewaltigen Angebot an Studiengängen kann es nun ein Programm wählen - und somit auch einen Karriereweg. Aber für welches Studium sollte sich Ihre Tochter oder Ihr Sohn entscheiden, um in Zukunft wettbewerbsfähig auf dem Arbeitsmarkt zu sein? Wo kann Ihr Kind die eigenen Stärken erkennen und Potentiale entfalten? Mehr als 20.000 Studiengänge werden in Deutschland an rund 400 Hochschulen angeboten. So wird die Wahl des Faches oftmals regelrecht zur Glückssache. Daher möchten wir Ihnen auf dieser Seite darlegen, warum ein Studium an der PFH Private Hochschule Göttingen anders ist als an einer staatlichen Hochschule. Von einzigartigen Vorteilen und Möglichkeiten kann Ihr Kind profitieren.

Privat studieren heißt individuell studieren

Die Unterschiede zwischen dem Studium an einer staatlichen und einer privaten Hochschule lediglich auf die Studiengebühren zu reduzieren, greift zu kurz. Auch ein Studium an einer staatlichen Hochschule ist nämlich mit hohen Kosten für Sie als Eltern verbunden. Vielmehr verfolgen wir, die PFH Private Hochschule Göttingen, ein gänzlich anderes Konzept, das eine Massenuniversität so gar nicht umsetzen könnte.

Denn all unsere Aktivitäten und Studienprogramme verfolgen ein Ziel: unsere Studierenden individuell zu fördern, damit sie sich zu hochqualifizierten und engagierten Persönlichkeiten entwickeln. Dabei arbeiten wir eng mit der Wirtschaft zusammen und richten unsere Studiengänge praxisorientiert aus, damit unsere Studierenden optimal auf den Arbeitsmarkt vorbereitet sind. Dass dieses Konzept aufgeht, belegt der Erfolg: Unternehmen fragen unsere Absolventen sehr stark nach. Ein Stellenangebot noch vor Abschluss des Studiums ist die Regel, nicht die Ausnahme.

Außerdem hat die PFH viele Elemente in das Studium integriert, die zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Hierzu zählen die Social Points (ECTS), die über ehrenamtliches Engagement erworben werden können oder durch sogenannte Soft Skills Seminare. Soziale Kompetenzen wie Selbstmanagement, Präsentationstechnik, Teammanagement, Gesprächs- und Verhandlungsführung können die Studierenden so erwerben.

Nicht zuletzt tragen Erfahrungen im Ausland zur Persönlichkeitsentwicklung bei und werden auch von Arbeitgebern geschätzt. Um diese zu ermöglichen, pflegt die PFH auf der einen Seite zahlreiche internationalen Hochschulpartnerschaften. Zudem bietet die PFH eine internationale Variante des betriebswirtschaftlichen Studiums an. Hier können sich Studierende auf eine von zwei Weltregionen (Ostasien oder Lateinamerika) spezialisieren.

Staatlich geprüfte Qualität und persönliche Betreuung

Alle Studiengänge an der PFH sind akkreditiert und staatlich anerkannt. In diesem Punkt gibt es keinerlei qualitativen Unterschied zu einer staatlichen Hochschule - wohl aber in Bezug auf unser didaktisches Konzept: Dieses zielt ganz auf die persönliche Betreuung und Förderung jedes einzelnen Studierenden ab. Neben modernsten Lehrinhalten sind dabei individuelles Coaching und kleine Lerngruppen vorgesehen. Der Kontakt zu Professoren und Dozenten ist eng und partnerschaftlich, der Dialog mit dem Lehrkörper nicht an Vorlesungen und Sprechzeiten gebunden.

Wenn Sie Ihr Kind bei der Wahl eines geeigneten Studiengangs unterstützen möchten, stellt sich für viele Eltern ein Problem: Die eigene Studienzeit liegt ein paar Jahre zurück und damals war vieles anders. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl an Studiengängen enorm gewachsen. Außerdem studierten Sie zu einer Zeit, als die Abschlüsse noch Diplom- und Magister bzw. Staatsexamen hießen. Für viele ist die heute geltende Studienordnung mit Bachelor- und Masterabschlüssen neu.

Der Unterschied vom Diplom- zum Bachelorabschluss liegt zunächst im Aufbau des Studiums: Während das Diplom-Studium in Grund- und Hauptstudium aufgeteilt ist, entfällt diese Regelung bei einem Bachelor-Studium. Dieses besitzt einen modularen Aufbau, so dass einzelne Module mit einer bestimmten Anzahl von Kreditpunkten (ECTS) abgearbeitet werden. Am Ende des Studiums muss keine Prüfung geschrieben werden, sondern eine Thesis. Das Bachelor-Studium ist in der Regel kürzer (oft 6 Semester) als ein Diplom- oder Magisterstudium und der erste berufsqualifizierende Abschluss. Er berechtigt auch zur Aufnahme eines Masterstudiums.

Der Master-Abschluss ist ein mittlerer akademischer Abschluss und somit zwischen dem Bachelor und dem Doktor angesiedelt. Er entspricht einem Diplom- oder Magisterabschluss. Ein großer Vorteil für Studierende nach dem neuen System ist, dass die Abschlüsse international anerkannt sind und entsprechende Studiengänge viel besser vergleichbar sind. Somit ist ein Wechsel zwischen Hochschulen im In- und Ausland einfacher und ein zielgerichtetes, kontinuierliches Studium auch an mehreren Studienorten möglich. Die Standardisierung der Studiengänge ist außerdem eine Eintrittskarte in den internationalen Arbeitsmarkt.

Persönliches Beratungsgespräch

Kontakt

Sie haben Fragen rund um Ihr Studium und wünschen sich eine persönliche Beratung? Die Suche nach dem richtigen Studiengang kann herausfordernd sein. Wir möchten Ihnen gerne beratend zur Seite stehen und Ihnen Ihre Fragen beantworten. Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne montags bis donnerstags zwischen 08:00 und 17:00 Uhr sowie freitags zwischen 08:00 und 14:00 Uhr zur Verfügung.

Hinterlassen Sie uns unten Ihre Kontaktdaten und Sie erhalten von uns nach einer E-Mail-Bestätigung einen unverbindlichen und kostenfreien Rückruf. 

Kontakt

Rückruf anfordern

Bitte wählen Sie die gewünschte Studienform

Ich habe die Informationen zum Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Fragen – immer gerne

Sie haben noch offene Fragen zu Ihrem Studium? Wir stehen Ihnen beratend zur Seite! Unser Beratungsteam ist unter folgenden Kontaktmöglichkeiten zu erreichen.
Kontakt
Sie erreichen uns: Mo – Do 08:00 – 17:00 Uhr sowie Fr 08:00 – 14:00 Uhr
Contact us