Lightweight Engineering & Composites, M.Sc.

Berufsbegleitende Spezialisierung im Schlüsseltechnologiefeld CFK
 

Spezialisierung im Leichtbau

Der Masterstudiengang "Lightweight Engineering & Composites" richtet sich an Ingenieur:innen und mathematisch-naturwissenschaftliche Absolvierende mit Berufserfahrung, die sich berufsbegleitend im Bereich der Verbundwerkstoffe qualifizieren  möchten. Im Fokus des Studiengangs stehen insbesondere kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK, umgangssprachlich "Carbon"), aber auch glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK).

Das Studium können Sie wahlweise auf Deutsch oder Englisch absolvieren. Mit dem Masterabschluss eröffnen Sie sich beste berufliche Perspektiven. Denn allein für den Wirtschaftszweig CFK wird ein jährliches Wachstum von 10 Prozent vorhergesagt. Deshalb gilt als sicher, dass die hohe Nachfrage nach Composites-Spezialisten in Zukunft noch weiter steigen wird. 

 

Alle Fakten zum Studium

Studium

Master of Engineering 60 ECTS

Zugangsvoraussetzung

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften oder ein mathematisch-naturwissenschaftlicher Hochschulabschluss

Studiendauer

3 Semester

Studiengebühren

700,- Euro/Monat für konsekutiv studierende PFH-Absolventen, 990,- Euro/Monat für Absolventen aller anderen Hochschulen, 420,- Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig), 1.000,- Euro Prüfungsgebühren&

Studienort

Stade

Studienstart

1. Oktober jeden Jahres

 

Studieninhalte

Ob praxisnahe Projekte, abwechslungsreiche Schwerpunkte oder spannende Module – im Studium werden Sie umfassend für Ihre Karriere ausgebildet. Sehen Sie hier, welche Inhalte auf Sie warten.

Kurzzusammenfassung

Modul 1: Business Administration

Internal Accounting & Controlling, Strategisches Management

 

Modul 2: Vertiefung mathematischnaturwissenschaftlicher Grundlagen

Berechnungsmethoden der Strukturmechanik, Werkstoffmechanik und Werkstoffverhalten

 

Modul 3: Strukturauslegung der Verbundwerkstoffe

Schadenstolerante Strukturauslegung, Nichtlineare Methoden der Strukturauslegung

 

Modul 4: Teilautomatisierte und automatisierte Fertigungsprozesse

Montagelogistik automatisierter Fertigungsprozesse, Qualitätssicherungsmethoden in Fertigung und Service

Modul 5: Nachhaltige Prozessoptimierung

Industrielle Produktionstechnologien für Verbundstrukturen, Digitale Fabrikplanung, Deterministische Beurteilung von Produktionsprozessen

 

Modul 6: Design multifunktionaler Verbundwerkstoffstrukturen

Entwurf von Verbundwerkstoffstrukturen, Hybridbauweisen, Adaptive Verbundwerkstoffstrukturen

Modul 7: Masterthesis mit Disputation

Studieren neben dem Beruf

Den berufsbegleitenden Ingenieurstudiengang zum Master of Science (M.Sc.) in "Lightweight Engineering & Composites" bietet die Hochschule am PFH Hansecampus Stade an. Er ist von der Akkreditierungsagentur ASIIN akkreditiert und staatlich anerkannt. Das Studium erstreckt sich über drei Semester mit insgesamt 60 ECTS und beinhaltet sieben inhaltlich aufeinander abgestimmte Module.

Im ersten und zweiten Semester des deutschsprachigen Studiums besuchen Sie je eine zweiwöchige und eine einwöchige Blockveranstaltung sowie jeweils fünf Wochenendveranstaltungen. In der englischsprachigen Studienvariante absolvieren Sie insgesamt vier Blockeinheiten von je 16 Tagen sowie eine Wochenendveranstaltung. Zusätzlich begleiten Blended-Learning-Aspekte das Studium. Das dritte Semester ist in beiden Studienvarianten der Masterthesis und der Disputation vorbehalten. Diese Aufteilung sorgt dafür, dass Sie Studium und gleichzeitige Berufstätigkeit optimal koordinieren können.

 

 

Nach dem Studium beginnt die Karriere

Mit dem Abschluss Master of Science in Lightweight Engineering & Composites qualifizieren Sie sich branchenübergreifend für Führungsaufgaben im Arbeitsumfeld der Faserverbundwerkstoffe. Sie eröffnen sich zum Beispiel im Flugzeugbau, Automobilbau, Maschinenbau, Schiff- und Yachtbau, Schienenfahrzeugbau und Windenergieanlagenbau exzellente berufliche Perspektiven.

Aussichtsreiche Jobs warten auf Sie als Absolvent:in zum Beispiel: 

Wer kann an der PFH studieren

Das brauchen Sie

Sie begeistern sich für...
Ingenieurwissenschaften und das Hightech-Material Carbon - das gleichermaßen strapazierfähig, fest und leicht ist.
Diese Qualifikation bringen Sie mit…
Abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften bzw. ein mathematisch-naturwissenschaftlicher, überdurchschnittlichem Abschluss + ein Jahr Berufserfahrung.

Das brauchen Sie nicht

Abschluss an der PFH
Haben Sie den Bachelor an einer anderen Hochschule absolviert? Kein Problem – unsere Dozierenden knüpfen an Ihre Vorkenntnisse an.
Pause im Berufsleben
Dieses Studium ist berufsbegleitend möglich: Durch Seminare an Wochenenden und Blockveranstaltungen können Sie noch stets Ihren Beruf ausüben.

Studien Highlights

Broschüre mit weiteren Infos zu

Studieninhalten, Prüfungen & Klausuren, Finanzierungsmöglichkeiten, Tipps zum Studieren

Infomaterial anfordern

In nur 2 Minuten zum kostenlosen Infopaket

Ich habe die Informationen zum Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Infomaterial anfordern

Broschüre mit weiteren Infos zu

Studieninhalten, Prüfungen & Klausuren, Finanzierungsmöglichkeiten, Tipps zum Studieren

Experten in der PFH

FAQ – die häufigsten Fragen

Das ingenieurwissenschaftliche Studium für Verbundwerkstoffe/Composites an der PFH gilt europaweit als einzigartig. Somit qualifizieren Sie sich mit diesem Studium auch zu einem einzigartigen Spezialisten - und zwar für den Verbundwerkstoff Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff, der auch unter dem Namen carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK) bekannt ist, verkürzt Kohlefaser, Carbon oder Karbon.

In die Anwendung kommt der Kunststoff im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie teilweise im Fahrzeugbau, im Drohnenbau sowie im Bauwesen. Dadurch, dass Carbon für eine Gewichtseinsparung sorgt, wird es auch als Material für diese Produkte genutzt: Aktivrollstühle, Sportgeräte wie Fahrradrahmen, Speedskates, Tennisschläger und Angelruten, Sportpfeile, Flugmodelle. In Branchen und Unternehmen, die solche Produkte herstellen, können Sie nach dem Studium arbeiten.

Neben Carbon lernen Sie auch glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK) und andere Verbundwerkstoffe kennen sowie deren Anwendungsgebiete.

Im Masterstudium Lightweight Engineering & Composites können Sie Ihre Kenntnisse zu kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK, umgangssprachlich „Carbon“) vertiefen sowie zu glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK).

Das Studium für Verbundwerkstoffe/Composites an der PFH gilt europaweit als einzigartig. In dem Masterstudiengang Lightweight Engineering & Composites profitieren Sie zudem von zwei Vorteilen: Zum einen können Sie das Studium wahlweise auf Deutsch oder Englisch absolvieren. Außerdem ist der Ingenieurstudiengang berufsbegleitend konzipiert – Sie können somit an Block- und Wochenendveranstaltungen teilnehmen und gleichzeitig noch Ihren Beruf ausüben.

Das Studium an einer privaten Hochschule ist mit höheren Gebühren verbunden als an einer staatlichen. Es gibt jedoch einige Finanzierungsmöglichkeiten, von denen Sie profitieren können: Unter anderem haben Sie Anspruch auf BAföG, da die PFH eine staatlich anerkannte Hochschule ist. Zudem vergibt die PFH einige Stipendien und hat mit der Sparkasse Göttingen einen Bildungskredit vereinbart. Lesen Sie hier Genaueres über die Möglichkeiten, Ihr Studium zu finanzieren.

Noch Fragen? Gerne können Sie den Kontakt mit unseren Expert:innen aus der Studienberatung aufnehmen und sich zu dem Thema beraten lassen.

Fragen – immer gerne

Sie haben noch offene Fragen zu Ihrem Studium? Wir stehen Ihnen beratend zur Seite! Unser Beratungsteam ist unter folgenden Kontaktmöglichkeiten zu erreichen.
Kontakt
Sie erreichen uns: Mo – Do 08:00 – 17:00 Uhr sowie Fr 08:00 - 14:00 Uhr
Contact us