Kostenloses Informationsmaterial
 

Deutschlandstipendium an der PFH

Die PFH beteiligt sich seit 2012 am Deutschlandstipendium. Mit dem von der Bundesregierung initiierten Programm sollen begabte Studierende in Kooperation mit regionalen Unternehmen gefördert werden. Das Stipendium wird ein- bis zweimal pro Jahr vergeben.

 

Die Stipendiaten erhalten für die Dauer eines Jahres ein monatliches Teilstipendium in Höhe von 300 Euro auf die Studiengebühren. Interessenten können sich im Laufe des Studiums für das Programm bewerben, das für alle Campusstudiengänge der PFH gilt.

 

Der Bund sowie engagierte Förderer (Unternehmen) finanzieren das Stipendium jeweils zur Hälfte. So können Unternehmen bereits mit einem Beitrag von 150 Euro monatlich die Ausbildung exzellenter Nachwuchskräfte für Wirtschaft und Organisationen unterstützen. Die PFH wählt die Stipendiaten nach festgelegten Kriterien in einem transparenten Verfahren aus und organisiert die Förderung.

 

 

Interessierte können sich an unseren Ansprechpartner Benno Fleer wenden.

 

Weitere Informationen zum finden Sie auf der Webseite des Deutschlandstipendiums.

 

Bund und Unternehmen fördern überdurchschnittliche Abiturienten - auch an der PFH

Kriterien für die Aufnahme in das Stipendienprogramm

  • überdurchschnittliches Abitur bzw. Fachhochschulreife mit einem Notendurchschnitt von 1,0 – 2,0
  • überdurchschnittliche Studienleistungen
  • besonderes Engagement über das Schulleben bzw. Studium hinaus, zum Beispiel: soziales Engagement, ökonomisches Engagement, herausragende sportliche Leistungen, politisches Engagement im Rahmen einer dem demokratischen Spektrum zuzuordnenden Organisation oder Partei