Kostenloses Informationsmaterial
 

Partnerschaften – Netzwerke bilden
und weiter entwickeln

Kooperationen und Partnerschaften zum beiderseitigen Nutzen sind elementarer Bestandteil der Ausrichtung der PFH. Der stete Ausbau der Partnerschaften mit Hochschulen, mit weiterführenden Schulen und mit zahlreichen weiteren Bildungsinstitutionen sorgt im Idealfall für einen Know-How-Austausch in beide Richtungen.

 

 

Kooperation mit Unternehmen

Partnerschaften mit Unternehmen aus der Wirtschaft sind seit Gründung der Hochschule ein elementarer Bestandteilt der PFH-Entwicklung. Der Ausbau des Netzwerkes und die beiderseitige Potenzialausschöpfung dieser Kooperationen stehen dabei im Fokus.

 

 

Bundesweite Hochschulpartnerschaften

Kooperationen mit anderen Hochschulen ermöglichen gemeinsame Forschungsprojekte, unterstützen die Durchlässigkeit der Studienangebote für Studierende der jeweils anderen Hochschule und ebnen den PFH-Absolventen den Weg zu Promotionsvorhaben an der jeweiligen Partneruni.

 

 

Internationale Hochschulpartnerschaften

Mit den internationalen Hochschulpartnerschaften schafft die PFH die Strukturen für Studierendenaustausche und Studienabschlüsse im jeweils anderen Land.

 

 

Partnerschulen

Die Hochschule konnte in den vergangenen Jahren mehr als 50 Partnerschulen für eine Kooperation gewinnen. Deren Schüler und Lehrer sind regelmäßig bei PFH-Veranstaltungen zu Gast oder werden durch PFH-Professoren und Mitarbeiter besucht.

 

 

Kooperationen im Fernstudium

Die Kooperationen für die Fernstudiengänge mit zahlreichen Berufskollegs und weiteren Bildungsinstitutionen führen häufig zu der Möglichkeit für Studierende, sich deren Abschlüsse als Vorleistungen auf das Fernstudium BWL anerkennen zu lassen.

 

 

Webfriends

Die Webfriends der PFH bieten interessante Angebote rund um das Thema Bildung oder weitere Informationen zu verschiedenen Themen.