Kostenloses Informationsmaterial
 

Auslandsstudium University of California Riverside, USA

Christian Berdi und Hendrik Terstegge

Hendrik Tergestegge und Christian Berdi

Die Westküste Kaliforniens bot viele Möglichkeiten, den eigentlichen Grund des dreimonatigen Aufenthaltes zu vergessen: Millionen-Metropolen, Sonne satt, unzählige traumhafte Strände entlang des legendären Highway No. 1, die zum Relaxen oder Surfen einladen, und nicht zuletzt die ein oder andere Studentenparty. Ob man da überhaupt noch zum Studieren kommt? Christian Berdi und Hendrik Terstegge haben es ausprobiert und als erste PFH-Studenten an der University of California Riverside (UCR) studiert.

 

Die Partnerschaft mit der Hochschule hat die PFH erst 2015 geschlossen. Die UCR gehört zu dem Verbund der Universities of California an der Westküste und wurde im Jahre 1954 gegründet. Auf dem riesigen Campus in Riverside tummeln sich über 20.000 Studenten verschiedenster Fachbereiche und Nationalitäten. Hier findet man Restaurants aller Art, Cafés, Eisdielen, Bäckereien, Supermärkte, viele Büchereien, ein Kino und in der Mitte des Campus natürlich auch einen Fastfood-Hub. Es gibt ein großes Fitnessstudio mit Schwimmbad, Basketballplätze sowie Fußball- und Footballfelder zur sportlichen Aktivität. Wenn man nicht gerade studiert, kann man sich die Zeit auch sehr gut mit Sport vertreiben. Internationale Studierende können im eigens für sie eingerichteten Studiengebäude UCR-Extension oder am Main-Campus studieren. "Wir haben uns dazu entschieden, einen Main-Campus-Kurs und zwei Extension-Kurse zu wählen. Ersterer galt als anspruchsvoller, bot aber Kontakt zu den Natives. Das stand für uns im Vordergrund. Die studentische Betreuung an der UCR war hervorragend. Besonders als 'Internationals' fühlten wir uns stets gut aufgehoben", berichtet Terstegge.

Highway No. 1, Bixby Bridge

Riverside hat rund 300.000 Einwohner und liegt südöstlich der Metropole Los Angeles. Ebenso wie das Zentrum von L.A. sind die bekannten Strände wie Longbeach, Huntington Beach, Venice Beach und Santa Monica Pier mit dem Auto in etwa einer Stunde zu erreichen. Auch San Diego ganz im Süden Kaliforniens und das "Spielerparadies" Las Vegas in der Wüste Nevadas sind nicht weit entfernt. "Unsere Wochenenden waren dank der vielen Freizeitmöglichkeiten immer ausgebucht. In den Kursen und im Studentenwohnheim haben wir schnell andere internationale Studierende kennengelernt, mit denen wir die Westküste, Las Vegas und auch Mexiko bereist haben. Kurzum: Unser Auslandssemester an der University of California Riverside war eine sehr gute Entscheidung und eine unbeschreiblich schöne Zeit mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen", so Berdi.