Hochschule

Workshop zur digitalen Zukunft an der PFH

Was macht einen profitablen Online-Shop aus? Was verraten unsere Daten über uns? Praktische grundsätzliche Einblicke in zwei große Themen der Digitalisierung erhielten Schülerinnen und Schüler bei den Digital Summer Days vom 24. bis 26. August an der PFH.

Sieben Gäste der Göttinger Partnerschulen Otto-Hahn-Gymnasium und Theodor-Heuss-Gymnasium nahmen an dem dreitägigen Workshop teil. Dieser war zweigeteilt: Am Montag und Dienstagvormittag ging es um verschiedene Aspekte des E-Business'. Dabei führte Professor Dr. Manfred P. Zilling zuerst grundlegend in die Themen Shop-System und Content Management ein. Auch die Bereiche Markt- und Wettbewerbsanalyse sowie Pricing, Search Engine Optimizing (SEO) und Search Engine Advertising (SEA) betrachtete die Gruppe. Im zweiten Teil von Dienstagnachmittag bis Mittwoch beleuchteten die Gäste gemeinsam mit Prof. Dr. Hubert Schüle das Thema Data Science. Nach einer allgemeinen Einführung stellte Schüle die Heatmap-Analyse mit Excel und RapidMiner, eine Plattform für maschinelles Lernen und Data Mining, vor und zeigte auf, wie Künstliche Intelligenz in großen Datenmengen Zusammenhänge und Ähnlichkeiten erkennt und daraus Schlussfolgerungen für zukünftiges Verhalten zieht.

 

„Die SchülerInnen lernten sehr schnell, welche Erkenntnisse in Daten stecken und wie man diese entdecken kann. Insbesondere die aus aktuellen Datensätzen zur Corona-Pandemie gewonnenen Schlussfolgerungen zeigen den praktischen Wert von Data Science für unseren Alltag auf. Wir werden die Digital Summer Days auf alle Fälle im nächsten Sommer wieder anbieten“, resümierte Schüle die gelungene Veranstaltung.