News und Aktuelles an der PFH Göttingen
10.10.2012
Campusstudium

Austausch: Japanische Studenten besuchen das ZHT

Studierende und Lehrende des Studienprogramms Prothetik und Orthetik der japanischen Niigata University haben das ZHT Zentrum für Healthcare Technology der PFH besucht. Ziel war es, das PFH-Studienprogramm Orthobionik näher kennenzulernen.


Zuvor hatte die japanische Gruppe bereits den Paralympischen Spielen in London sowie Otto Bock in Duderstadt einen Besuch abgestattet. Besonderer Wunsch der fünf Studierenden sowie der Dozenten Professor Dr. Yoshihiro Ehara und Associate Professor Keiichi Tsukishiro von der privaten Niigata University of Health and Welfare Japan war es, sich über die Ausbildungsmöglichkeiten und speziell über die Studienprogramme der Orthopädietechnikbranche in Deutschland zu informieren. Prof. Dr. Siegmar Blumentritt, Studienkoordinatorin Dr. Nadine Hugill, weitere PFH-Verantwortliche sowie Orthobionik-Studenten nahmen die Gruppe im ZHT in Empfang.

 

Dass die beiden Studienprogramme der PFH und der Niigata University zahlreiche Gemeinsamkeiten aufweisen, zeigte sich in den Präsentationen von Blumentritt und Tsukishiro. So enthält auch das Studium an der japanischen Hochschule Inhalte aus Medizin, Ingenieurwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Beide Hochschulen verfügen zudem über gut ausgestattete Werkstätten für Orthopädietechnik. Das Studium in Japan endet nach vier Jahren mit einer staatlichen Prüfung, im Anschluss sind Master- und Promotionsprogramme möglich.


Ein Gang durch die Göttinger Altstadt mit Besichtigung des historischen Karzers und ein gemeinsames Abendessen rundeten den Besuch ab. Der Wunsch beider Hochschulen ist es, den Kontakt zu vertiefen, um in Zukunft mögliche Praktikums- und Austauschmöglichkeiten für Studierende zu schaffen. Ein Wiedersehen wurde für die Weltleitmesse "Orthopädie + Reha-Technik" in zwei Jahren in Leipzig verabredet.