19.10.2012
Campusstudium

Absolventenverabschiedung am Campus Göttingen

Im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung erhielten 34 Absolventen der Campus-Studiengänge General Management und Business Administration am 19. Oktober ihre Abschlussurkunden und Zeugnisse zum Bachelor of Science.


Insgesamt verabschiedete die PFH Private Hochschule Göttingen in diesem Jahr 70 Managementabsolventen aus den Bachelor- und Masterstudiengängen am Campus Göttingen.

 

Der Jahresbeste der Masterstudenten 2012, Hanno Kortleben (Durchschnittsnote 1,37) erhielt den "Best-of-the-Year-Award" seines Jahrgangs. Im letzten halben Jahr war Kortleben Mitarbeiter im Zentrum für Entrepreneurship der PFH, nun wird er sein Promotionsvorhaben an der Universität Oldenburg weiter verfolgen, ebenfalls zu einem Thema des Gründungsmanagements.

 

Die am Freitag verabschiedeten 18 jungen Männer und 16 Frauen erzielten eine Durchschnittsnote von 2,23, dies ist die beste Durchschnittsnote von PFH-Absolventen seit der Umstellung der Studiengänge auf das Bachelor-/Master-System. Die Jahrgangsbeste Berit Düvell schloss mit einer 1,31 ab. "Ich habe die Studienzeit sehr genossen und ich wünsche uns allen viel Erfolg bei der Verwirklichung unserer Ziele. Egal, ob das nun im Masterstudium an der PFH oder an einer anderen Hochschule, beim Berufseinstieg im Unternehmen oder in der Selbstständigkeit ist", sagte Berit Düvell in ihrer Rede.

 

Eine weitere Auszeichnung für die Absolventen ist traditionell der PFH Behaviour Award für Studierende, die sich in vorbildlicher Weise für Hochschulleben und -entwicklung engagiert haben. Diese Auszeichnung teilen sich in diesem Jahr Ulrike Gauler, Daniel Niklas Herting sowie Aljoscha Dreisörner. Sie haben sich insbesondere um die Wiederbelebung der Aiesec-Aktivitäten in Göttingen, in der studentischen Selbstverwaltung und in der Vorbereitung diverser studentischer Events verdient gemacht.

 

Von wehmütiger Abschiedsstimmung war indes auf der Feier nichts zu spüren. Vielmehr herrschte Aufbruchsstimmung unter den Absolventen. Der ganz überwiegende Teil der Absolventen setzt die akademische Ausbildung in einem Masterstudium fort, rund die Hälfte von ihnen bleibt dafür an der PFH. "Sie sind ein Jahrgang, der mit seinem Engagement und seinen Leistungen die Hochschule stark geprägt hat", sagte Prof. Dr. Frank Albe in seiner Abschlussrede. "Und auch wenn wir sie heute hier verabschieden sind unsere Türen auch weiterhin immer für Sie geöffnet", lud Albe die Kommilitonen zur aktiven Alumniarbeit ein.