Kostenloses Informationsmaterial
 

Partnerhochschule

Iona College
New York City, USA

Das Iona College wurde 1940 von neun „Christian Brothers“ mit dem Ziel gegründet, den Söhnen der New Yorker Arbeiterklasse neue Wege zum sozialen und wirtschaftlichen Aufstieg zu ermöglichen. Heute lehrt die Hochschule auf einer Gesamtfläche von 45 Hektar in New Rochelle rund 4.000 Studierende. Sie ist nach einer Insel vor der Westküste Schottlands benannt, auf der sich das Kloster St. Columba befindet. Die Hochschule verfolgt noch heute das Ziel, das Leben anderer positiv zu beeinflussen und die Welt zu bewegen.

Website

Iona College

Förderung

Promos

Zusätzliche Studiengebühren

ca. US$1,333-US$1,493 pro Credit

Unterkünfte

Housing & Living Environments

Akademischer Kalender

Academic Calendars

Kurskatalog

MBA Courses

Sprachliche Voraussetzungen

Englisch B2

Bewerbungsfristen

Keine

Summer School

Summer Sessions

Wissenswertes

Über das Land USA

Hinter Russland und Kanada sind die Vereinigten Staaten von Amerika, gemessen an der Fläche, das drittgrößte Land der Welt. Von dieser Fläche sind jedoch nur rund 53 Prozent besiedelt. Die USA sind unterteilt in 50 Bundesstaaten, wobei jeder einzelne durch einen Stern auf der amerikanischen Flagge abgebildet ist. Die Bundesstaaten sind klimatisch und landschaftlich sehr unterschiedlich: von der Tundra in Alaska, über die Wüsten im Südwesten und die Rocky Mountains bis hin zum tropischen Klima Hawaiis. In den USA leben Menschen vieler verschiedener Kulturen zusammen, wobei die Vorfahren jedes zweiten US-Bürgers aus Europa stammen. Der Großteil der 327 Millionen Einwohner spricht amerikanisches Englisch, in einigen Landesteilen hat sich auch Spanisch als Alltagssprache etabliert. Als Reiseland sind die Vereinigten Staaten sehr beliebt. Allein 50 Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Weltstadt New York City. Mit ihren Metropolen wie San Francisco, Los Angeles und Chicago beeindrucken die Vereinigten Staaten ebenso wie mit ihrer Natur. Anziehungspunkte sind etwa der Grand Canyon und der Yosemite National Park. US-Amerikaner sind begeisterte Baseball-, American Football- und Eishockey-Fans.

 

 

Über die Stadt und die Region New York

Die Weltstadt New York City (NYC) liegt an der Ostküste der Vereinigten Staaten im Bundesstaat New York. Mit mehr als 8 Millionen Einwohnern ist sie die bevölkerungsreichste Stadt Amerikas. Die 500 Galerien, 200 Museen, 150 Theater und 18.000 Restaurants locken jährlich viele Millionen Touristen an. Im 17. Jahrhundert trug New York noch den Namen New Amsterdam, da die Stadt damals von den Niederländern gegründet wurde. Die aufregende Metropole, oder auch heimliche Hauptstadt der USA genannt, hat nicht nur das Empire State Building als Wahrzeichen sondern auch den Central Park und die Freiheitsstatue zu bieten. Die Winter in New York sind extrem frostig mit viel Schnee, während die Sommer sehr heiß und schwül sind. Dem Forbes Magazine zufolge ist NYC die Stadt mit den höchsten Lebenshaltungskosten in Amerika und damit eine der teuersten Städte weltweit. Was die kulinarische Vielfalt anbelangt, so zählen die New York Bagels zu den besten der Welt. Auch die Cronuts, eine Mischung Doughnut und Croissant, und Cragels, eine Mischung aus Croissant und Bagel, sollte man sich nicht entgehen lassen.


The information on this page comes from various sources, including information documents and websites of the partner university. We cannot guarantee the accuracy. For detailed information about the university offer please follow this link Iona College.