Kostenloses Informationsmaterial
 

Prof. Dr. Manfred P. Zilling

 

Professor für Wirtschaftsinformatik insbesondere
E-Entrepreneurship & E-Business

 

Nach Abitur und Ausbildung zum Industriekaufmann studierte Prof. Dr. Manfred P. Zilling an der Universität Göttingen Wirtschaftsinformatik und promovierte 2006. Seit 2002 arbeitete er zusätzlich als Dozent an der Universität Göttingen (Institut für Wirtschaftsinformatik), der VWA Göttingen und der Leibniz Akademie Hannover. Anwendungsorientiert engagierte er sich als Clusterleiter der bestehenden EXIST-SEED-Projekte an der Universität Göttingen, wo er auch Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten betreute. Zum Wintersemester 2008/09 hat er seine Lehrtätigkeit an der PFH aufgenommen.

 

Seine Schwerpunkte sind E-Business, betriebswirtschaftliche Anwendungssysteme, Kosten-/Leistungsrechnung sowie Module des Entrepreneurships. Da Zilling parallel als Serial Entrepreneur vornehmlich im E-Business tätig ist und gleichfalls vielfach als Gründungsberater wirkte, gibt er seine Expertise u.a. zu den Themen "E-Entrepreneurship, SEO, SEM und Social Media Marketing" an die Studierenden bzw. als geschäftsführender Direktor des Deutschen Instituts für Digital Performance Marketing im Rahmen von Beratungsprojekten an Interessierte weiter.

Tätigkeiten

(Ausschnitt)


08/92 - 02/95
Ausbildung zum Industriekaufmann bei der H. Butting GmbH & Co. KG

 

07/94 - 07/96
tätiges Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung der H. Butting GmbH & Co. KG

 

03/95 - 07/96
Kaufmännischer Angestellter im Verkauf/Export der H. Butting GmbH & Co. KG

 

08/97 - 04/99
Tutor der Orientierungsphase für StudienanfängerInnen der Wirtschaftswissenschaften

 

10/97 - 03/98
wissenschaftliche Hilfskraft ohne Examen am Institut für Wirtschaftsinformatik, Abt. II: Tutor für die Einführung in die Datenverarbeitung für Wirtschaftswissenschaftler

 

seit 02/98
geschäftsführender Gesellschafter der truckpoint Nutzfahrzeugservice GmbH

 

07/02 - 06/06
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsinformatik Abteilung I

 

seit 09/04
Dozent an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Göttingen und Hannover

 

07/06-10/08
wissenschaftlicher Assistent am Institut für betriebswirtschaftliche Produktions- und Investitionsforschung, Abteilung Unternehmensplanung, Clusterleiter Exist-Seed-Projekt: E-Marketplace Automotive, GiSBus, Ciiju.

seit 02/08
geschäftsführender Gesellschafter der CiijU GmbH

 

seit 04/08
geschäftsführender Gesellschafter der unionIS GmbH

 

seit 12/08
geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Zilling Capital Associates GmbH

 

seit 11/08
Professor für Wirtschaftsinformatik. Berufung am 19.12.2008.

 

seit 08/10
geschäftsführender Direktor Deutsches Institut für Digital Performance Marketing GmbH | Die GmbH ist nicht nur in der Beratung tätig, sondern betreibt mehrere eigene Projekte, beispielsweise die Weiterbildungsportale www.wuu.de, www.uni-online.de und www.abiturnachholen.de.

 

seit 08/10
Partner/Mehrheitsgesellschafter: byMii GmbH - generic social commerce, facebook Shop in wenigen Minuten.

 

seit 10/17

Digitaler Beirat für den Online-Shop von Cartonara (kartonara.de).

Projekte

Vorstellung des eMarketplace:automotive! auf der CeBIT 2007 im futureparc.

 

Vorbereitende Tätigkeiten: Konzeption und prototypische Implementierung eines virtuellen Marktplatzes als elektronische komplementärer Distributions- und Beschaffungskanal für den Automotive Aftermarket. Der universitäre Spin-Off wird mit Unterstützung des EXIST-SEED-Programms (BMWi) bereits vorbereitet.

 

BMWi-Projekt GISBus (geoinformationsservicebasiertes Businessprozessportal - Konzeption und Implementierung): Ein neutrales, internetbasiertes Buchungsmodul mit angeschlossener Groupwarelösung, zur effizienten und durchgängigen Termin-, Auslastungsplanung und -steuerung für den optimierten Einsatz von Außendienstmitarbeitern.Präsentation auf der CeBIT 2008.

 

BMWi-Projekt Ciiju: Ein hochintegriertes soziales Netzwerk, Ansatz: Austausch von digitalen Gütern zwischen unterschiedlichen Rollen sozialen Auftretens durchgängig zu unterstützen.Vorstellung auf der CeBIT 2009.

 

Konzeption und Implementierung eines internetgestützten Buchungssystems zur Vergabe von Serviceterminen für kleine und mittelständische Dienstleistungsunternehmen zur Umsetzung einer zeitlichen Preisdifferenzierung. Der flexpreis-Prototyp wurde zur CeBIT2006 im Ausstellungsschwerpunkt future parc vorgestellt. Eine wissenschaftliche und industrielle Weiterführung des Projektes ist geplant.

 

Optimierung von Leverageeffekten durch das rekursive Anpassen hybrider Onlinegeschäftsmodelle durch Ausnutzen von bei Anbietern erkannten Informationsasymmetrien in Suchmaschinen. Fallstudien: landwirtschaftliche Reifen, LKW Reifen. Die Geschäftseinheit mit der höchsten Wettbewerbsdichte befasst sich mit dem Vertrieb von günstigen Reifen.

 

Ansatz einer neuartigen Lehr-/Lernmethode im Masterstudium: E-Business Fallstudie / Live-Gründung MeinStorch.de mit einem hybriden Shopkonzept als affiliategenerierendes Empfehlungssystem für Hebammen; Kombination von Altrusimus und Ökonomie (Social Entrepreneurship).

 

Abschlussarbeiten

(Ausschnitt)

Untersuchung ausgewählter Methoden des Operation Research im Hinblick auf ein effizientes, geodatenbasiertes Routing (2007/2008).

 

Kritische Beurteilung des Revenuemanagementansatzes im Hinblick auf den Einsatz in Hub&Spoke-Systemen (2007/2008).

 

Analyse, Konzeption und Bewertung eines Produktdatenmanagementsystems für ein Unternehmen der Automobilindustrie (2007).

 

Kritische Analyse von Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes der RFID Technologie in der automobilen Supply Chain (2007).

 

Kritische Reflektion über die Auswirkungen durch die Einführung eines B2B-Marktplatzes auf die automobile Wertschöpfungskette (2006/2007).

 

Untersuchung zu Erfolgsfaktoren eines elektronischen Revenue Managements für Dienstleistungs-KMU (2006).

 

Darstellung und Untersuchung zur Übertragbarkeit von CRM-Methoden auf den SRM-Ansatz (2006).

 

Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Yield-Management in KMU (2006).

 

Systematische Analyse von kritischen Erfolgsfaktoren eines E-Marktplatzes am Beispiel des Automotive Aftermarket (2005/2006).

 

Darstellung, Konzeption und Bewertung eines E-Yield-Managementsystems für KMU im Dienstleistungssektor (2005/2006).

 

VoIP - technische Darstellung und Entwicklung eines dezidierten Migrationsleitfadens zur Einführung von IP-Telefonie (2005).

 

Darstellung und Bewertung von Chancen und Risiken des Einsatzes der RFID Technologie im Automotive Aftermarket (2005).

 

Konzeption und prototypische Implementierung eines Werkzeuges zur Kalibrierung von Automobil-Sicherheitssystemen (2005).

 

Darstellung und Beurteilung von Instrumenten des internetgestützten Direkt- und Dialogmarketings für kleine und mittlere Dienstleistungsunternehmen (2005).

 

Evaluation und Bewertung des Customer Relationship Managementansatzes für KMU (2005).

 

Darstellung und Bewertung von internetbasierten eCRM-Methoden für den chinesischen Automobilmarkt (2005).

 

Konzeption und prototypische Implementierung eines elektronischen Yield-Management-Systems (2005).

 

Untersuchung zur Anwendbarkeit von Werkzeugen und Methoden vertikaler Kooperationskonzepte auf die Supply-Chain des Automotive Aftermarket (2004).

 

Darstellung und Bewertung von Faktoren für den erfolgreichen E-Commerce (2004).

 

Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes internetgestützter Verfahren zur Abwicklung betrieblicher Bestellprozesse - Analyse unter besonderer Berücksichtigung des Marktes für Telekommunikationsdienstleistungen - (2003).